nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
English
Merken Gemerkt
09.01.2019

Fasergelege für Airbus-Helikopter

SGL Carbon schließt Rahmenvertrag für intensivere Zusammenarbeit

Der Hubschrauber-Hersteller Airbus Helicopters Deutschland und SGL Carbon arbeiten seit mehreren Jahren im Bereich der Verarbeitung von Verbundwerkstoffmaterialien für Flugzeugtüren des Airbus-Konzerns zusammen. Die Kooperation soll zukünftig auf Anwendungen im Helikopterbereich ausgeweitet und weiter intensiviert werden.

Die Weiterentwicklung von Carbon- und Glasfasermaterialien ist ein Ziel der Kooperation zwischen Airbus Helicopters und der SGL Carbon (© SGL Carbon)

Die Rahmenbedingungen hierfür haben beide Unternehmen kürzlich in einer gemeinsamen Vereinbarung festgelegt, die die grundsätzliche Bereitstellung und Weiterentwicklung von Carbon- & Glasfasermaterialien regelt. Ein erstes, über die bestehende Zusammenarbeit hinausgehendes Einzelprojekt betrifft die Lieferung von Gelegen für Strukturbauteile in Airbus-Helikoptern und ist derzeit in Vorbereitung.

Andreas Erber, Head of Segment Aerospace des Geschäftsbereichs Composites – Fibers & Materials (CFM) der SGL Carbon, erklärt: „Der Rahmenvertrag ist ein wichtiges Etappenziel und Resultat der vertrauensvollen Partnerschaft der letzten Jahre. Die Teams auf beiden Seiten haben bei der Entwicklung neuer maßgeschneiderter Materiallösungen für Komponenten in Helikoptern viel erreicht. Die SGL Carbon bringt in diesem Prozess ihre ganzheitliche Materialexpertise für die Fertigung von Verbundwerkstoff-Komponenten ein.“ (Red)


Mediathek

Verstärkte Anwendungsvielfalt

Weiterführende Information
  • Faserverbundwerkstoffe

    Das Online-Special rund um faserverstärkte Kunststoffe

    Sie sind neu, sie sind gefragt und werden gerade stark gefördert: Faserverbundkunststoffe drängen in vielen Bereiche auf den Markt. In unserem Online-Special erfahren Sie alles über die aktuellsten Trends, Anwendungen und Verarbeitungsverfahren!   mehr

  • 19.12.2018

    Faser-, Material- und Bauteillieferant der Autombilindustrie

    SGL Carbon liefert Carbonfasern und Gelege für BMW

    Der Rahmenvertrag umfasst neben der Carbonfaser unterschiedliche Glas- und Carbonfasergelege. Dabei wird die SGL Carbon über verschiedene Wertschöpfungsstufen eingebunden sein.   mehr

  • 25.07.2018

    Ausgezeichnete Ausbildung

    Zertifizierung für die SGL Carbon

    Das Unternehmen hat erstmals die Zertifizierung „Great Start“ erhalten. Die Auszeichnung wird nach einem Verfahren vergeben, welches sowohl das Feedback der Auszubildenden berücksichtigt als auch eine Bewertung des Ausbildungskonzepts.   mehr

  • 13.02.2018

    Neues Entwicklungs- und Fertigungszentrum

    SGL gründet mit weiteren Unternehmen Fiber Placement Center

    Im Entwicklungs- und Produktionszentrum für Fiber-Placement-Verfahren können auf unterschiedlichen Anlagen Fertigungskonzepte entwickelt und in einer Prototypenfertigung demonstriert werden.   mehr

Unternehmensinformation

SGL CARBON SE

Söhnleinstr. 8
DE 65203 Wiesbaden

keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zweck der Kommentierung von Inhalten informiert Sie unsere Datenschutzerklärung.
Newsletter

Sie wollen keine Kunststoffe-News verpassen?
Hier kostenlos anmelden


Beispiel-Newsletter ansehen