nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
English
Merken Gemerkt
14.02.2017

Evonik investiert in den Standort Weiterstadt

Neubau einer Produktionsanlage für mehrschichtige PMMA-Folien

Der Industriekonzern Evonik hat den Neubau einer Produktionsanlage für qualitativ hochwertige Flachfolien aus mehrschichtigem Polymethylmethacrylat (PMMA) beschlossen. Dazu wird ein zweistelliger Millionenbetrag am Standort Weiterstadt investiert. Ende 2018 soll die Anlage die ersten kommerziellen Folien-Chargen liefern.

Mehrschichtige PMMA-Folien kommen u.a. in der Medizintechnik, im Fenster- und Fassadenbau sowie in der grafischen Industrie zum Einsatz. Erst Mitte Januar stellte Evonik auf der Fachmesse Bau 2017 Fassadenelemente aus Fiberglasplatten vor, die mit einer Deckschicht aus Plexiglas-Folie versehen sind. Damit sind das duroplastische Harz und die Glasfasern geschützt, sodass die Platten auch langfristig ein höchst ästhetisches und brillantes Erscheinungsbild behalten. „Mit den neuen mehrschichtigen Folien können wir die Haltbarkeit solcher Außenbauteile für Jahrzehnte ermöglichen“, sagt Michael Enders, der das Foliengeschäft bei Acrylic Products verantwortet.

Zudem werden mit der Anlage auch ganz neue Folienzusammensetzungen möglich. „Wir erweitern damit unser Angebot an maßgeschneiderten Spezialfolien, die unseren Kunden, aber auch den Verbrauchern einen echten Mehrwert bieten“, so Enders. „Breitere Folien mit mehr Schichten ermöglichen besonders langlebige und nachhaltige Produkte und eröffnen unseren Kunden ganz neue Design- und Verarbeitungsmöglichkeiten."

„Mit der nun beschlossenen Investition stärken wir unsere Rolle als Innovationsführer für acrylbasierte Technologien und Produkte“, sagte Martin Krämer, der Leiter des Geschäftsgebiets Acrylic Products. Mit der neuen Anlage lassen sich besonders breite Folien mit einer hohen Anzahl von Schichten herstellen. „Dies ist ein Beispiel, wie wir unsere Vision ‚Evolution in acrylics is our passion‘ im Alltag konkret umsetzen“, so Krämer. (Red)

Weiterführende Information
  • Technische Kunststoffe - Polymethylmethacrylat (PMMA)

    Marktentwicklung PMMA

    Im Jahr 2012 wurden 1,8 Mio. Tonnen Formmassen und Halbzeuge aus Polymethylmethacrylat (PMMA) hergestellt. Lesen Sie hier die wichtigsten Fakten zur Marktentwicklung bei PMMA.   mehr

  • Technische Kunststoffe - Polymethylmethacrylat (PMMA)

    Polymethylmethacrylat (PMMA)

    PMMA ist ein amorpher Thermoplast, der durch Kettenpolymerisation hergestellt wird. Der Werkstoff zeichnet sich vor allem durch seine optischen Eigenschaften aus.   mehr

Unternehmensinformation

Evonik Industries AG

Kirschenallee
DE 64293 Darmstadt
Tel.: 06151 18-01
Fax: 06151 18-02

keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zweck der Kommentierung von Inhalten informiert Sie unsere Datenschutzerklärung.
Newsletter
© 123RF.com/Maitree Laipitaksin

Sie wollen keine Kunststoffe-News verpassen?
Hier kostenlos anmelden


Beispiel-Newsletter ansehen