nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
English
Merken Gemerkt
11.04.2019

Ein Putzmittel, das sich in Luft auflöst

Trockeneisstrahlen zur Reinigung der Spritzgießformen

  • Reinigung von Kunststoffablagerungen mit Trockeneis (© Asco)

    Reinigung von Kunststoffablagerungen mit Trockeneis (© Asco)

  • Daniel Bolliger (links), Werkstattleiter der Stüdli Plast AG,  beim Fachsimpeln mit Jose Fernandez, Area Sales Manager Dry Ice Applications bei der Asco Kohlensäure AG, Romanshorn (© Asco)

    Daniel Bolliger (links), Werkstattleiter der Stüdli Plast AG, beim Fachsimpeln mit Jose Fernandez, Area Sales Manager Dry Ice Applications bei der Asco Kohlensäure AG, Romanshorn (© Asco)

1 | 0

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Die Vorteile von Trockeneisstrahlen als Reinigungslösung im Kunststoffspritzguss liegen auf der Hand: Das Zusammenspiel von thermischer und kinetischer Energie lässt Ablagerungen oder Verharzungen sofort und ohne Rückstände verschwinden. Und dies ohne die Geometrie der Formen zu verändern oder Rückstände des Reinigungssubstrats zu hinterlassen. „Das Trockeneis löst sich buchstäblich in Luft auf“, betont Jose Fernandez, Area Sales Manager Dry Ice Applications bei der ASCO Kohlensäure AG, Romanshorn.

„Wir reinigen die Formen tendenziell früher und erhalten ein gleichmäßiges Reinigungsergebnis – gerade bei komplizierten und filigranen Formen“, resümiert Daniel Bolliger, Werkstattleiter bei Stüdli Plast AG, die ersten Erfahrungen mit der neuen Reinigungsmethode. „Vor allem aber sind wir viel schneller als mit herkömmlichen Methoden wie Lappen und Lösungsmittel.“

Die Stüdli Plast AG hat sich für die Anschaffung eines Trockeneisstrahlgerätes Ascojet 1208 der Asco Kohlensäure AG, Romanshorn, entschieden. Das kompakte Gerät wurde für den industriellen Einsatz konzipiert und zeichnet sich nach Angaben des Schweizer Herstellers durch ein einfaches Handling und eine hohe Leistung aus. Das eigens für die Kunststoffindustrie entwickelte Düsenzubehör ermögliche müheloses Reinigen von Spritzgussformen aller Größen und Komplexitäten, was ein Ausbauen der Formen in der Regel unnötig mache.

Dass Werkzeuge für die Reinigung nicht ausgebaut oder hochtemperierte Formen nicht abgekühlt und wieder erwärmt werden müssen, gehört für Fernandez denn auch zu den schlagenden Argumenten für die Reinigung mit Trockeneis, die sich mittlerweile als Standard in der Industrie etabliert habe – als manuelle Anwendung oder automatisierte Roboterlösung. (kk)

Unternehmensinformation

ASCO Kohlensäure AG

Industriestr. 2
CH 8590 ROMANSHORN
Tel.: +41 71 46680-80
Fax: +41 71 46680-86

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zweck der Kommentierung von Inhalten informiert Sie unsere Datenschutzerklärung.
Newsletter

Sie wollen keine Kunststoffe-News verpassen?
Hier kostenlos anmelden


Beispiel-Newsletter ansehen