nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
English
Merken Gemerkt
13.10.2020

Digitale Plattform für europäisches Recycling

Entwicklungskooperation von EuPC und Circularise Plastics

EuPC, der Verband der europäischen Kunststoffverarbeiter, schließt eine Partnerschaft mit der Circularise Plastics Group, um gemeinsam ein Tool zur Beobachtung der Verwendung von recycelten Kunststoffen durch Verarbeiter in Europa zu entwickeln. Zur Circularise Plastics Group gehören zurzeit die Mitglieder Covestro, Domo Chemicals und Circularise.

Zur Erfassung der Kunststoff-Recycling-Aktivitäten in Europa kooperieren EuPC und Circularise Plastics bei der Weiterentwicklung entsprechender Tools (© Domo Chemicals)

Zur Erfassung der Kunststoff-Recycling-Aktivitäten in Europa kooperieren EuPC und Circularise Plastics bei der Weiterentwicklung entsprechender Tools (© Domo Chemicals)

Infrastruktur zur Datenerfassung

Im Rahmen der EU-Kunststoffstrategie hat sich die Europäische Kommission verpflichtet, die Verwendung von Recycling-Kunststoffen bis 2025 auf 10 Mio. t zu erhöhen. Um dieses Ziel zu erreichen, hat die Circularise Plastics Group einen „Offenen Standard für Nachhaltigkeit und Transparenz" eingeführt, der auf der Blockchain-Technologie und Zero-Knowledge-Proofs basiert.

EuPC wiederum führte das Instrument More ein (Monitoring Recyclates for Europe, Überwachung von Rezyklaten für Europa), um die Verwendung von Rezyklaten durch Verarbeiter zu erfassen. More soll sicherstellen, dass Verarbeiter, die in More die entsprechenden Angaben machen, durch einen gemeinsamen Ansatz eine zuverlässige und konsistente Erfassung der Verwendung von Rezyklaten erzielen. Die in More gemeldeten Mengen nehmen monatlich zu, und in den kommenden Jahren werden neue Kunststoffverarbeitungs-Unternehmen dem System beitreten.

„Mit der Entwicklung der More-Plattform unterstreicht EuPC die Bedeutung der Schaffung einer effizienten Infrastruktur, um den Datenfluss zur Verwendung von recycelten Kunststoffen zu beobachten. Wir freuen uns, ihre Entwicklung mit unserer Technologie zu unterstützen, und freuen uns auf diese Zusammenarbeit", sagt Jordi de Vos, Mitgründer von Circularise.

Die EuPC-Strategie steht im Einklang mit der Mission von Circularise, eine Transparenz von Materialströmen zu ermöglichen und gleichzeitig den Datenschutz und die Vertraulichkeit zu wahren. Als Teil des umfassenderen Ziels dieser Zusammenarbeit wollen die Unterzeichner insbesondere die Entwicklung einer digitalen Plattform erleichtern, um die Rate der Kunststoff-Recyclingaktivitäten in Europa zu überwachen und zu testen, wie der „Offene Standard für Nachhaltigkeit und Transparenz" dafür angewendet werden kann.

„Neue Technologien, wie zum Beispiel Blockchain, wollen wir in unser Beobachtungssystem integrieren, um sicherzustellen, dass die MORE-Plattform zukunftssicher ist. Die Technologie und Vision von Circularise stimmt mit unserer überein, und wir freuen uns auf die Zusammenarbeit bei der Entwicklung des Rezyklat-Verfolgungssystems", sagt EuPC-Geschäftsführer Alexandre Dangis.

Industriestandard hat hohe Relevanz

Alle Organisationen, die hinter dieser Zusammenarbeit stehen, betrachten einen neuen Industriestandard als ein wichtiges Element in einem größeren Rahmen: ein sicheres, gemeinsam genutztes Open-Source-Datenaustauschsystem für die globalen Wertschöpfungsketten, um die Rückverfolgung von Materialien während des gesamten Lebenszyklus über alle Beteiligten und Wertschöpfungsketten hinweg zu ermöglichen.

„Ein verstärktes Recycling beginnt mit den richtigen Verfolgungs- und Reporting-Praktiken. Wir glauben, dass der offene Standard für Nachhaltigkeit und Transparenz dies ermöglichen und der Kunststoffindustrie beim Übergang zu einer stärker kreislauforientierten Wirtschaft helfen kann", sagt Thomas Nuyts, Director of Global Product Management bei Domo Chemicals.

„Die Zusammenarbeit zwischen der Circularise Plastics Group und EuPC hat das Potenzial, den Unternehmen eine diskrete und doch detaillierte Verfolgungs- und Prüfungsmöglichkeit zu bieten. Das System könnte einen vertrauenswürdigeren und kostengünstigeren Weg ermöglichen, sich zu qualifizieren und qualifiziert zu bleiben, während es gleichzeitig die notwendige Geschwindigkeit erlaubt und Flexibilität bietet", sagt Dr. Burkhard Zimmermann, Leiter des Bereichs Resin, Digital Transformation & Sustainability, Covestro Polycarbonates.

EuPC, Circularise, Covestro und Domo Chemicals zielen darauf ab, Interessenvertreter zusammenzubringen, die zur Entwicklung der Plattformen More und Circularise beitragen können. Im Rahmen dieser Zusammenarbeit wollen sie in den kommenden Monaten einen Prototyp mit einer Liste von Zielunternehmen testen.

Weiterführende Information
  • 09.09.2020

    Georg-Menges-Preis 2020 vergeben

    Dr. Markus Steilemann erhält Auszeichnung

    Der Georg-Menges-Preis, der hervorragendes Engagement bei der Zusammenarbeit zwischen Forschung und Industrie ehrt, geht 2020 an Dr. Markus Steilemann, Vorstandsvorsitzender von Covestro.   mehr

  • 17.08.2020

    Einsatz von Polyurethanharz in Windrotorblättern

    Kooperation schafft Durchbruch

    Covestro, Goldwind und LZ Blades entwickeln das weltweit erste 64,2 Meter lange PU-Windrotorblatt. Die Verwendung von Polyurethan bringt einige Vorteile mit sich.   mehr

  • 01.07.2020

    Domo schließt Produktionslinie in Sachsen-Anhalt

    Überkapazität an Polyamid-Folien

    Bereits im Sommer macht Domo Chemicals einen Teil seiner Herstellung an Polyamid-Folien dicht. Auslöser sei die weltweit zu hohe Produktion dieser Folien.   mehr

  • 25.06.2020

    Covestro-Chef lenkt Europas Kunststoffverband

    Markus Steilemann an die Spitze von PlasticsEurope gewählt

    Am 24.6.2020 hat PlasticsEurope Dr. Markus Steilemann zum neuen Präsidenten berufen. Er folgt auf Javier Constante von Dow Chemical, in dessen Amtszeit eine grundlegende Umorganisation von PlasticsEurope fiel.   mehr

  • 18.06.2020

    EuPC-Präsident erhält zweite Amtszeit

    Verband hält erste virtuelle Generalversammlung ab

    Während der ersten virtuellen Generalversammlung der europäischen Kunststoffverarbeiter wurde auch der Präsident für den Zeitraum 2020 bis 2022 gewählt.   mehr

  • 07.05.2020

    Covestro erreicht Prognose für das erste Quartal

    Aktives Krisenmanagement mildert Corona-Einfluss

    In einem durch die Auswirkungen des Coronavirus stark beeinträchtigten Geschäftsumfeld hat Covestro sich den aktuellen Bedingungen angepasst und seine EBITDA-Prognose für das erste Quartal 2020 erreicht.   mehr

  • 10.01.2020

    Kreisläufe schließen für Polyurethan-Matratzen

    Recticel und Covestro kooperieren bei der Entwicklung zirkulärer Werkstoffe

    Die Entwicklungspartner bündeln ihre Kräfte im Forschungsprojekt PUReSmart. Erstmals wird das CO2 -basierte Material Cardyon von Covestro in Matratzen eingesetzt.   mehr

  • 20.08.2019

    Domo erwirbt Polyamid-Geschäft von Solvay

    Vereinbarung beinhaltet auch Herstellung von Adipinsäure

    Die Domo Chemicals und Solvay haben heute eine Vereinbarung zur Übernahme des europäischen Performance-Polyamid-Geschäfts von Solvay unterzeichnet. Die Vereinbarung umfasst die Bereiche Engineering Plastics in Frankreich und Polen, High Performance Fibers in Frankreich, Polymer- und Zwischenprodukte in Frankreich, Spanien und Polen.   mehr

  • 26.04.2019

    Digitale Monitoring-Plattform MORE startet

    Erfassung des Kunststoff-Rezyklateinsatzes in Europa

    Kunststoffverarbeiter können sich ab sofort freiwillig bei der Monitoring-Plattform MORE anmelden und dort Angaben zu ihren Kunststoff-Rezyklateinsatz machen.   mehr

Unternehmensinformation

Covestro Deutschland AG

Kaiser-Wilhelm-Allee 60
DE 51373 Leverkusen
Tel.: 0214 60092000

DOMO Chemicals GmbH

c/o Am Haupttor
DE 06237 Leuna
Tel.: 03461 43-2200

EuPC European Plastics Converters

Avenue de Cortenbergh 71
BE 1000 BRUXELLES
Tel.: +32 2 732-4124
Fax: +32 2 732-4218

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zweck der Kommentierung von Inhalten informiert Sie unsere Datenschutzerklärung.
Newsletter
© 123RF.com/Maitree Laipitaksin

Sie wollen keine Kunststoffe-News verpassen?
Hier kostenlos anmelden


Beispiel-Newsletter ansehen