nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
English
Merken Gemerkt
11.08.2017

Der Rubel für Masterbatches rollt

Gabriel-Chemie steigert Produktionskapazität in Russland

Die Gabriel-Chemie-Gruppe, Gumpoldskirchen/Österreich, ist seit 2007 mit einer eigenen Niederlassung in Russland tätig. Aufgrund des stetig wachsenden Geschäfts und der steigenden Nachfrage nach Masterbatches im russischen Raum und den Nachbarländern Aserbaidschan, Kasachstan und Weißrussland, will das Unternehmen jetzt die Produktionskapazität anpassen.

Am 3. August 2017 unterzeichneten Gabriel-Chemie CFO Andreas Berger und der Gouverneur der Oblast Kaluga Anatoli Artamonow in Kaluga eine Investitionsvereinbarung über die Errichtung und den Betrieb eines Masterbatch-Werks im Industriepark Vorsino in der Oblast Kaluga. Auf der 27.000 qm großen Liegenschaft im Industriepark Vorsino soll in vier Bauabschnitten ein modernes Werk für die Herstellung von Masterbatches entstehen. Die Fertigstellung des ersten Abschnitts und die Übersiedlung vom bisherigen Standort in Dorokhovo (Moskau Region) sind bis Ende 2018 geplant. Rund 260 Mio. Rubel werden in der ersten Stufe in den neuen Standort und eine moderne, umweltfreundliche Produktionstechnologie mit einer Kapazität von 2000 t pro Jahr investiert. Stufenweise soll die maximale Produktionskapazität bis nach Fertigstellung aller vier Bauabschnitte auf 20.000 t pro Jahr erhöht werden.

Laut Gouverneur Artamonow herrsche in der Region eine hohe Nachfrage nach eingefärbten Kunststoffen. Andreas Berger fügt dem hinzu, dass die hohe technische Expertise der Gabriel-Chemie Gruppe über den Bereich von Farb-Masterbatches hinaus bei russischen Kunden sehr geschätzt wird: „Wir merken ein steigendes Interesse an funktionellen Additiven wie Flammschutz, Infrarot-Absorbern oder Laseradditiven. Durch unsere jahrelange Erfahrung in der Entwicklung von funktionellen Additiven haben wir ein umfangreiches Know-how aufgebaut und sind gemeinsam mit unserer Palette an Farb- und Kombinationsmasterbatch kompetenter Komplettanbieter bei der individuellen Ausrüstung von Kunststoffen.“ (Red)

Anfang August unterzeichneten Andreas Berger und Anatoli Artamonow in Kaluga eine Investitionsvereinbarung für das Masterbatch-Werk im Industriepark Vorsino in der Oblast Kaluga (© Gabriel-Chemie)

Anfang August unterzeichneten Andreas Berger und Anatoli Artamonow in Kaluga eine Investitionsvereinbarung für das Masterbatch-Werk im Industriepark Vorsino in der Oblast Kaluga (© Gabriel-Chemie)

Weiterführende Information
  • 14.08.2017

    Die Industrie bleibt unbeeindruckt

    Meinung

    Im Gegensatz zu vielen Nachrichtenportalen dürfen wir von Kunststoffe.de aktuell fast nur positive Meldungen vermelden. Doch nicht nur für unsere Branche sieht es derzeit gut aus, nach den Veröffentlichungen der Zahlen für das dritte Quartal könnten auch die Dax-Unternehmen auf ein Rekord-Jahr zusteuern.   mehr

  • Erschienen in Kunststoffe 8/2017

    Effektpigment-Masterbatch Flowing Metallics

    Intrinsischer Metallglanz in Kunststoffen

    Metallic ist schick, muss aber auch gut zu verarbeiten sein. Deswegen lohnt sich eine Kombination aus metallischen Effektpigment-Masterbatch, verarbeitet mit herkömmlichen Kunststoffen. Das vorgestellte Masterbatch bietet eine seidene, homogene Polymer-Oberfläche in metallischer Optik.   mehr

  • 22.03.2017

    Gabriel-Chemie erfolgreich zertifiziert

    Auszeichnung mit dem Standard für Lebensmittelsicherheit-Managementsysteme

    Damit bestätigt der österreichische Masterbatch-Produzent, dass sämtliche Prozesse den internationalen Anforderungen an Managementsysteme für Lebensmittelsicherheit entsprechen.   mehr

Unternehmensinformation

Gabriel Chemie GmbH

Industriestr. 1
AT 2352 GUMPOLDSKIRCHEN
Tel.: +43 2252 63630-0
Fax: +43 2252 63660

keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Newsletter

Sie wollen keine Kunststoffe-News verpassen?
Hier kostenlos anmelden


Beispiel-Newsletter ansehen