nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
English
Merken Gemerkt
20.08.2019

Carbonfaser-verstärkte Renn-Yacht zum Jubiläum

Lehmann&Voss&Co. feiert 125-jähriges Firmenbestehen

  • Was sich unter dem roten Tuch verbirgt, … (© LuV)

    Was sich unter dem roten Tuch verbirgt, … (© LuV)

  • … ist mit 6,5 Länge durchaus spektakulär. Hier … (© LuV)

    … ist mit 6,5 Länge durchaus spektakulär. Hier … (© LuV)

  • … das Rennsegelboot aus carbonfaserverstärktem Material aus der Luvocom-Familie von vorn (© LuV)

    … das Rennsegelboot aus carbonfaserverstärktem Material aus der Luvocom -Familie von vorn (© LuV)

  • Vor einem Modell des 3D-gedruckten Segelboots: Die Geschäftsleitung von Lehmann&Voss&Co. Aage Barfuß, Soenke Thomsen, Knut Breede, Dr. Thomas Oehmichen (v.l.n.r.) mit dem Ersten Bürgermeister der Stadt Hamburg Dr. Peter Tschentscher in ihrer Mitte (© LuV)

    Vor einem Modell des 3D-gedruckten Segelboots: Die Geschäftsleitung von Lehmann&Voss&Co. Aage Barfuß, Soenke Thomsen, Knut Breede, Dr. Thomas Oehmichen (v.l.n.r.) mit dem Ersten Bürgermeister der Stadt Hamburg Dr. Peter Tschentscher in ihrer Mitte (© LuV)

1 | 0

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Als Lehmann&Voss&Co. am 16. August in der Hamburger Fischauktionshalle mit rund 600 Gästen sein 125-jähriges Firmenbestehen feierte, gab es eine besondere Kulisse: das Modell eines 3D-gedruckten Rennsegelboots aus einem maßgeschneiderten Material des Unternehmens.

Rumpf des Rennsegelboots als Meilenstein

Lehmann&Voss&Co. unterstützt als einer der Hauptsponsoren und technischer Entwicklungspartner das italienische Start-up OCore, das den Bootsbau mithilfe der additiven Fertigung schneller und deutlich kostengünstiger im Vergleich zum traditionellen Prozess machen möchte. Erster Meilenstein soll der Druck eines Bootskörpers für ein renntaugliches Segelboot von 6,5 m Länge sein, um die Machbarkeit dieses Konzepts aufzuzeigen.

Hierfür wurde eine spezielle Technologie entwickelt, die es ermöglicht, zunächst einen Bootskörper mit komplexen organischen und morphologischen Strukturen zu konstruieren, um diesen dann unmittelbar mittels 3D-Großdruckverfahren auch zu fertigen. Das besondere Design ermöglicht eine besonders leichte und stabile Konstruktion, die nach Aussagen des Unternehmens mit keinem anderen Verfahren erzielbar ist. Dabei gestatte die Integration digitaler Prozesse die Herstellung großer Bauteile bei deutlich reduzierten Produktionskosten und hoher Flexibilität.

Leicht, dennoch steif und fest

Voraussetzung dafür ist ein für die Anforderungen geeignetes Material, das neben hoher Steifigkeit und Festigkeit auch ein geringes Gewicht mitbringen muss. Dazu hat Lehmann&Voss&Co unter dem Namen Luvocom 3F PAHT CF ein carbonfaserverstärktes Hochleistungs-Polyamid speziell für 3D-Druckverfahren entwickelt. (kk)

Weiterführende Information
  • 20.02.2018

    Thermoplaste für das erste 3D-gedruckte Segelboot

    Lehvoss Group ist Sponsor des Livrea-Teams für die Minitransat

    Ein Unternehmen hat maßgeschneiderte 3D-Druckmaterialien für die erste mit kohlenstofffaserverstärkten Thermoplasten 3D-gedruckte Yacht entwickelt.   mehr

  • Erschienen in Kunststoffe 11/2017

    Compound-Serien Luvocom ausgeweitet

    Polyamide, Hochleistungspolymere und 3D-Druck-Materialien

    Mit zwei neuen Produktserien tritt der Distributeur Lehmann&Voss auf der Fakuma 2017 an. Zum einen gibt es eine Erweiterung in Richtung strahlenvernetzter Polyamide, zum anderen eine neue Produktlinie für den 3D-Druck.   mehr

    Lehmann & Voss & Co.

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zweck der Kommentierung von Inhalten informiert Sie unsere Datenschutzerklärung.
Newsletter

Sie wollen keine Kunststoffe-News verpassen?
Hier kostenlos anmelden


Beispiel-Newsletter ansehen