nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
English
Merken Gemerkt
11.09.2018

Brandfall bei Herbold Meckesheim

Betrieb wird mit vorübergehenden Einschränkungen fortgeführt

Die Herbold Meckesheim GmbH, Meckesheim, wurde in der Nacht des 10. September 2018 von einem Brand überrascht. Bei dem Feuer wurden eine Lagerhalle sowie ein Außenlager total zerstört. Die Büroflächen, das Technikum und die Produktionshallen hingegen wurden verschont, so das Unternehmen. Demzufolge betrifft der Brand in erster Linie den Versand und das Zentrallager.

Durch den Brand – bei dem 226 Feuerwehrmänner und 53 Fahrzeuge sowie zahlreiche Polizisten im Einsatz waren – entstand nach derzeitiger Einschätzung ein Gesamtschaden von fünf bis zehn Millionen EUR. Personenschäden sind nicht zu beklagen. Die Brandursache ist nach wie vor unklar. Wann mit den kriminalpolizeilichen Ermittlungen an der Brandstelle begonnen werden kann, steht noch nicht fest. Das hängt davon ab, wann der Brandort abgekühlt ist und die Ermittler in gefahrlos betreten können. Aktuell ist eine der Hallen einsturzgefährdet.

Herbold Meckesheim hat zusammen mit seinem Versicherer die Wiederinstandsetzung aufgenommen. Der Betrieb wird mit vorübergehenden Einschränkungen weitergeführt und auf bestehende Strukturen verlagert. Die geringe Fertigungstiefe und ein hoher Zulieferanteil ermöglichen nach Wiederherstellung der Logistik eine rasche Wiederaufnahme der Lieferung von Maschinen und Ersatzteilen. Das Unternehmen bemüht sich ernste Lieferengpässe zu vermeiden. (ys)

Unternehmensinformation

Herbold Meckesheim GmbH

Industriestr. 33
DE 74909 Meckesheim
Tel.: 06226 932-0
Fax: 06226 60455

keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zweck der Kommentierung von Inhalten informiert Sie unsere Datenschutzerklärung.
Newsletter

Sie wollen keine Kunststoffe-News verpassen?
Hier kostenlos anmelden


Beispiel-Newsletter ansehen