nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
English
Merken Gemerkt
29.09.2020

Borealis entwickelt kreislauffähige Polyolefinprodukte

Finanzierung durch Europäische Investitionsbank

Die Europäische Investitionsbank (EIB) und Borealis haben eine Finanzierungsvereinbarung über 250 Mio. EUR für ein Forschungs-, Entwicklungs- und Innovationsprogramm (FEI) abgeschlossen. Mit dem Darlehen will das Unternehmen in seinen Innovationszentren in Österreich, Schweden und Finnland die Entwicklung neuartiger, kreislauffähiger Polyolefinprodukte intensivieren. Borealis stellt Polyolefine für unterschiedlichste Anwendungen in den Bereichen Konsumgüter, Verpackungen, Stromübertragungskabel sowie Industrie- und Baumaterialien her.

Mitarbeiterin an der großen Compoundinganlage in Linz, Österreich. (© Borealis)

Als Polyolefin-Anbieter will Borealis sein Kerngeschäft auf die Kreislaufwirtschaft umstellen. Dieser Umstieg gehört zu den drei wichtigsten Dimensionen der Konzernstrategie 2035, die Borealis dieses Jahr angekündigt hat.

Kreislauforientierte Produkte und Technologien

Die unternehmenseigenen Technologien Borstar, Borlink und Borceed wurden kürzlich durch Borcycle, eine kontinuierlich weiterentwickelte Technologie für die Herstellung hochwertiger recycelter Polyolefine (rPO) ergänzt. Hinzu kam mit The Bornewables, ein Portfolio von kreislauforientierten Polyolefinen aus erneuerbaren Rohstoffen, die vollständig aus Reststoff- und Abfallströmen gewonnen werden.

Gemeinsam mit Partnern entlang der Wertschöpfungskette hat Borealis bereits in den vergangenen Jahren begonnen, innovative, wertschöpfende Kreislauf-Lösungen für zahlreiche Branchen zu entwickeln und einzuführen. Die Produkte kommen unter anderem in der Energie- und Automobilbranche sowie bei Verbraucherverpackungen zum Einsatz. Borealis will außerdem noch mehr recycelte Kunststoffe in seine Produkte integrieren.

Borealis

Die Europäische Investitionsbank (EIB) ist die Einrichtung der Europäischen Union für langfristige Finanzierungen. Ihre Anteilseigner sind die Mitgliedstaaten der EU. Die EIB bietet langfristiges Kapital und Beratung für solide Projekte, die den Zielen der EU entsprechen. Die Europäische Investitionsbank-Gruppe gehört zu den größten öffentlichen Innovationsförderern in der Europäischen Union. Seit dem Jahr 2000 hat die Gruppe mehr als 210 Milliarden Euro für Investitionen in Innovation und Wissen vergeben.
EIB

Weiterführende Information
  • Erschienen in Kunststoffe 09/2019

    Verbesserte Rezyklate aus Polyolefinen

    Mehr als 80 % Recyclinganteil

    Besonders Polyolefine (PO) sehen sich gerade großer Kritik gegenüber. Auf der K 2019 stellt Borealis deshalb POs mit deutlich höherem Recyclinganteil vor.   mehr

    Borealis AG

  • 25.06.2019

    Kooperation für besseres Kunststoffrecycling

    Borealis und Erema intensivieren Zusammenarbeit

    Borealis und Erema haben eine Absichtserklärung unterzeichnet, um die Zusammenarbeit im Rahmen des mechanischen Recyclings zu intensivieren.   mehr

  • 02.06.2016

    Borealis übernimmt mtm

    Ausbau des Recycling-Geschäfts

    Die Transaktion bedarf der Genehmigung durch die Wettbewerbsbehörden.   mehr

Unternehmensinformation

Borealis AG

IZD Tower
AT 1220 WIEN
Tel.: +43 1 22400-302
Fax: +43 1 22400-333

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zweck der Kommentierung von Inhalten informiert Sie unsere Datenschutzerklärung.
Newsletter
© 123RF.com/Maitree Laipitaksin

Sie wollen keine Kunststoffe-News verpassen?
Hier kostenlos anmelden


Beispiel-Newsletter ansehen