nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
English
Merken Gemerkt
18.08.2017

BASF geht den nächsten Schritt für 3D-Druck

Erwerb des Filamente-Hersteller Innofil3D

BASF New Business hat alle Anteile an dem Filamente-Hersteller Innofil3D B.V. mit Sitz in Emmen in den Niederlanden erworben. Eine Zustimmung der Wettbewerbsbehörden ist nicht erforderlich. „Nach der erst kürzlich bekanntgegebenen Gründung der BASF 3D Printing Solutions mit Sitz in Heidelberg ist dies ein weiterer wichtiger Schritt für die Stärkung unseres 3D-Geschäfts“, betont Volker Hammes, Geschäftsführer bei der BASF New Business..

Innofil3D ist ein führender Hersteller von hochwertigen und für Kunden maßgefertigten Filamenten (langen dünnen Kunststofffasern) für die Schicht-Extrusion (Fused Filament Fabrication). Bei diesem speziellen 3D-Druck-Verfahren wird das Werkstück schichtweise aus schmelzfähigem Kunststoff aufgebaut. Für die Funktionalität des Werkstücks ist neben dem Kunststoff auch die konstant hohe Qualität der Filamente entscheidend. Die Produktpalette des niederländischen Unternehmens erweitert damit das Portfolio der BASF um thermoplastische Kunststofffilamente für den 3D-Druck.

Neben der Fortführung der bisherigen Geschäftsaktivitäten soll Innofil3D zukünftig zu einer zentralen Entwicklungs- und Produktionsplattform für Filamente ausgebaut werden. „Innofil3Ds gut gefüllte Produktpipeline wird zusammen mit den Entwicklungsplänen der BASF für Hochleistungs-Filamente ein wichtiges Fundament der BASF Lösungen für das schichtweise 3D-Drucken bilden“, so Hammes. Das erfahrene und erfolgreiche Team von Innofil3D werde zudem das Team der BASF 3D Printing Solutions nochmals deutlich stärken. (Red)


Mediathek

Additive Technik, die begeistert

Weiterführende Information
  • 31.07.2017

    Neue Gruppengesellschaft für 3D-Druck

    BASF 3D Printing Solutions startet im September

    Ziel des Tochterunternehmens in Heidelberg wird es sein, das Geschäft mit Materialien, Systemlösungen, Bauteilen und Serviceleistungen im Bereich 3D-Druck auf- und auszubauen.   mehr

Unternehmensinformation

BASF SE

Carl-Bosch-Str. 38
DE 67056 Ludwigshafen
Tel.: 0621 60-0
Fax: 0621 60-42525

keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zweck der Kommentierung von Inhalten informiert Sie unsere Datenschutzerklärung.
Newsletter

Sie wollen keine Kunststoffe-News verpassen?
Hier kostenlos anmelden


Beispiel-Newsletter ansehen

Kunststoffe Basics