nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
English
Merken Gemerkt
14.05.2019

Sprit aus gemischten Kunststoffabfällen

Plastic2fuel-Auftrag in Millionenhöhe

Brightmark Energy mit Sitz in San Francisco plant und errichtet Anlagen für die Recyclingindustrie – so auch in Ashley, Indiana/USA. In dieser neuen „Plastic-to-fuel“-Anlage sollen unterschiedliche Kunststoffabfälle in Kraftstoffe umgewandelt werden.

  • VAZ 2000: der Ein-Wellen-Vorzerkleinerer von Vecoplan (© Vecoplan)

    VAZ 2000: der Ein-Wellen-Vorzerkleinerer von Vecoplan (© Vecoplan)

  • Homogener Output: Die Baureihe VEZ 2500 erreicht laut Herstellerr einen hohen Durchsatz (© Vecoplan)

    Homogener Output: Die Baureihe VEZ 2500 erreicht laut Herstellerr einen hohen Durchsatz (© Vecoplan)

1 | 0

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Im Sommer 2020 soll das neue Werk in Betrieb gehen. Die neue Recycling-Anlage wird aus rund 100.000 Tonnen gemischter Kunststoffabfälle jährlich etwa 68 Millionen Liter Diesel und Rohbenzin sowie knapp 23 Millionen Liter Wachs erzeugen. Ende Mai erfolgt der Spatenstich.

Reststoffe aus Rückgewinnungsanlagen und Produktionsabfälle

Beim Input für die Anlage handelt es sich um minderwertige Materialien wie Reststoffe aus Rückgewinnungsanlagen oder Produktionsabfälle. Um diese enorme Menge an Kunststoffen effizient aufzubereiten, hat Brightmark die Vecoplan AG mit der Lieferung der Zerkleinerungstechnik in Höhe mehrerer Millionen Euro beauftragt.

Die Unternehmensgruppe mit Sitz in Bad Marienberg im Westerwald liefert unter anderem den Ein-Wellen-Vorzerkleinerer VAZ 2000 sowie einen Hochleistungs-Zerkleinerer der Baureihe VEZ 2500, der nach Angaben des Unternehmens durch konstant hohen Durchsatz bei homogener Output-Qualität als Benchmark gilt. Dazu kommen weitere Systemkomponenten, um zum Beispiel nicht zerkleinerbare Fremdstoffe aus der Masse zu entfernen, das Material zu trocknen oder zu pelletieren. (kk)

Weiterführende Information
  • 18.04.2019

    Neuer Vorstand bei der Vecoplan AG

    Michael Lambert soll den Vorsitzenden unterstützen

    Zum 1. April 2019 wurde Michael Lambert vom Aufsichtsrat der Vecoplan AG in den Vorstand berufen und unterstützt dort den Vorsitzenden Werner Berens.   mehr

  • 09.02.2019

    Vecoplan setzt Wachstumskurs fort

    Eröffnung der polnischen Niederlassung

    Nun ist die Vecoplan AG auch in Polen mit einer eigenen Niederlassung für Recycling und Waste vertreten. Ein wichtiger Meilenstein in der Ausweitung der direkten Kundenbetreuung.   mehr

Unternehmensinformation

Vecoplan AG

Vor der Bitz 10
DE 56470 Bad Marienberg
Tel.: 02661 6267-0
Fax: 02661 6267-70

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zweck der Kommentierung von Inhalten informiert Sie unsere Datenschutzerklärung.
Newsletter

Sie wollen keine Kunststoffe-News verpassen?
Hier kostenlos anmelden


Beispiel-Newsletter ansehen

Kunststoffe Basics