nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
English
Merken Gemerkt
13.07.2018

20 Prozent mehr Umsatz

RadiciGroup verzeichnet starkes Wachstum

Das Betriebsergebnis der RadiciGroup nahm gegenüber 2016 um mehr als 60% zu (© Fotolia.com/StockHouse)

Das Betriebsergebnis der RadiciGroup nahm gegenüber 2016 um mehr als 60% zu (© Fotolia.com/StockHouse)

2017 erzielte die RadiciGroup, Bergamo/Italien, einen Umsatz von 1.147 Mio. EUR und damit eine Steigerung gegenüber dem Vorjahr von mehr als 20%.

Das Betriebsergebnis nahm dank der gestiegenen Volumina gegenüber 2016 um mehr als 60% zu.

Das EBITDA der Gruppe beträgt 160 Mio. EUR (+ 45%).

Die globale Nettowertschöpfung – das Potenzial eines Unternehmens, Vermögen zu erwirtschaften, das dann an die Stakeholder verteilt wird – verzeichnete 2017 einen weiteren Anstieg auf mehr als 258 Mio. EUR (206 Mio. EUR im Jahr 2016).

„Die Ergebnisse 2017 sind sehr erfreulich und zeigen ein weiteres Wachstum der Gruppe gegenüber 2016, was unsere finanzielle Solidität stärkt“, so Alessandro Manzoni, CFO der RadiciGroup. „Wir sind auch sehr zufrieden mit der Entwicklung im ersten Halbjahr 2018, vergleichen mit dem gleichen Zeitraum 2017. Auf Grund der politischen Unsicherheiten, die natürlich auch die Märkte beeinflussen, gehen wir das zweite Halbjahr aber mit Vorsicht an. Die finanzielle Lage unserer Gruppe ist in jedem Fall absolut solide.“

Die Firmengruppe

Die Gruppe konzentriert sich weiterhin auf die strategischen Kerngeschäfte Polyamidchemie, technische Kunststoffe und Synthesefasern mit dem Ziel, die eigene Wettbewerbsposition weiter auszubauen und ein Gleichgewicht zwischen den geografischen Regionen herzustellen, um unabhängiger von der Entwicklung einzelner Märkte zu werden. Darüber hinaus soll der Cashflow gestärkt werden, um Verbindlichkeiten zu verringern und die Investition in neue, wichtige Bereiche zu ermöglichen.

Das Unternehmen ist mit 3000 Mitarbeitern in 16 Ländern mit 33 Vertriebs- und Produktionsniederlassungen in den Bereichen Chemie, Kunststoffe und Synthesefasern aktiv. (Red.)

Weiterführende Information
  • 25.08.2017

    RadiciGroup unterstützt Fussballverein Atalanta

    Sponsor in der UEFA Europa League

    Polyamid-Hersteller und heimischer Fußballklub unterzeichnen offizielle Vereinbarung für die UEFA Europa League und den italienischen Pokalwettbewerb Coppa Italia.   mehr

Unternehmensinformation

RadiciGroup

Via Ca' Antonelli 55
IT 24024 Gandino

keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zweck der Kommentierung von Inhalten informiert Sie unsere Datenschutzerklärung.
Newsletter

Sie wollen keine Kunststoffe-News verpassen?
Hier kostenlos anmelden


Beispiel-Newsletter ansehen