nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
English
Merken Gemerkt
20.11.2012

W&H: Hausmesse zeigt viele Neuheiten

Bild: W&H

Bild: W&H

Die Windmöller & Hölscher KG (W&H), Lengerich, hat zu ihrem Open House am 14. und 15. November über 500 Gästen aus 50 Ländern begrüßt. Seit der letzten Hausmesse 2009 hat das Unternehmen sein Portfolio kontinuierlich ausgebaut. Neue Maschinenreihen, insbesondere im mittleren Marktsegment, konnten sich seither erfolgreich etablieren und bescheren dem Unternehmen im Jahr 2011 einen Umsatz von über 550 Mio. EUR. Auch die Perspektiven für die kommenden zwei Jahre beurteilt die Konzernleitung optimistisch.

Mit insgesamt 13 Maschinenvorführungen wartete der Anlagenbauer auf. Aus seinem Druckmaschinenspektrum präsentierte er zwei Modelle aus der Miraflex-Familie. Von diesen Zentralzylinder-Flexodruckmaschinen wurden seit der Markteinführung 2008 über 200 Stück weltweit verkauft. An beiden Maschinen war die W&H–Innovation Easy-Set HD installiert, eine Weiterentwicklung des automatischen Andrucksystems Easy-Set, das speziell auf die neuen, hoch auflösenden Druckformen ausgerichtet ist.

Aus dem Bereich der Tiefdruckmaschinen stellte W&H die Heliostar SE vor. Durch einen vollautomatischen Druckzylinderwechsel ist sie extrem kurze Aufträge geeignet.

Besonders umfangreich waren die Präsentationen aus dem Extrusionsprogramm von W&H. Die Herstellung einer Dehnhauben-Folie mit eingelegter Seitenfalte wurde auf einer Optimex in 1800 mm Arbeitsbreite vorgeführt. Die Optimex Baureihe ist für ein breites Spektrum an 3-Schicht-Folienanwendungen zugeschnitten. Sie wurde kürzlich um die Optimex FFS in 650 mm Arbeitsbreite erweitert. Das hier integrierte FFS-Druckwerk ermöglicht eine hohe Flexibilität hinsichtlich der Anordnung des Drucks auf Vorder- und Rückseite des Folienschlauchs.

Die Produktion einer 5-Schicht-Feinschrumpf-Folie wurde auf einer Varex-Blasfolienanlage demonstriert. Die hierfür notwendige Kühlleistung bringt das Kühlringsystem Opticool sicher an die Folienblase.

Die Vorteile der wassergekühlten Blasfolienextrusion lassen sich auf der Aquarex nachvollziehbar. W&H zeigte auf diesem Maschinentyp die Produktion einer 7-schichtigen asymmetrischen Barrierefolie für Thermoformanwendungen.

Eine komplexe 9-Schicht-Hochbarrierefolie, die als Deckelfolie für Thermoformschalen Verwendung findet, wurde auf einer Varex-Blasfolienanlage hergestellt. Dabei stellte die Anlage ihre Flexibilität bei der Verarbeitung der unterschiedlichen Rohstoffklassen wie PE-LD, PE-mLL, Haftvermittler, PA, EVOH und PETG unter Beweis.

Einen ausführlichen Bericht über das breite Spektrum der Veranstaltung lesen Sie in unserem Januarheft 2013.

Newsletter

Sie wollen keine Kunststoffe-News verpassen?
Hier kostenlos anmelden


Beispiel-Newsletter ansehen

Kunststoffe im Automobil

Zum Special

Kunststoffe Basics