nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
English
Merken Gemerkt
19.08.2009

TecPart: EU-Projekt visualisiert Polymerfluss im Doppelschneckenextruder

Wie verteilt sich der Polymerfluss im Doppelschneckenextruder? Die Frage ist nicht nur für Maschinenhersteller interessant. Auch Extrudeure wollen den Abläufen in der Maschine auf den Grund gehen, um so Aussagen über Prozessstabilität und –qualität treffen zu können. Um Antworten zu finden, setzen die PEPTFlow-Partner, bestehend aus Forschungsinstituten, Industrieverbänden sowie kleinen und mittleren Unternehmen die PEPT-Technik (Positronen-Emission-Partikel-Tracking) ein. Dabei wurden mit dem Polymerfluss Tracer-Teilchen durch den speziell umgebauten Doppelschneckenextruder geschickt und rundum Aufnahmen angefertigt. Das Ergebnis ist eine dreidimensionale Visualisierung des Wegs realer Partikel durch einen Doppelschneckenextruder in Echtzeit und unter tatsächlichen Produktionsbedingungen. Das Video ist auf der Projekt-Homepage zu sehen. Das im Projekt gewonnene Wissen wird dazu genutzt, Simulationen zu verbessern und Software zu optimieren.

PEPTFlow ist ein Projekt des 6. Europäischen Rahmenprogramms. TecPart – Verband Technische Kunststoff-Produkte e.V., Frankfurt, verbreitet zusammen mit den beteiligten europäischen Industrieverbänden das im Projekt gewonnene Wissen.

Newsletter

Sie wollen keine Kunststoffe-News verpassen?
Hier kostenlos anmelden


Beispiel-Newsletter ansehen

Kunststoffe im Automobil

Zum Special

Kunststoffe Basics