nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
English
Merken Gemerkt
11.07.2013

SKZ: Forschungsaktivitäten erweitert

Am SKZ – Das Kunststoff-Zentrum, Würzburg, laufen derzeit zwei Forschungsprojekte, die sich mit dem Vibrationsschweißen von Kunststoffen beschäftigen.

Das Vibrationsschweißen ist eines der häufigsten Fügeverfahren in der Serienfertigung von Kunststoffteilen. Bei diesem Reibschweißverfahren werden die beiden zu verbindenden Bauteile relativ zueinander bewegt und durch äußere Reibung in der Fügezone erwärmt. Zu den meist eingesetzten Verfahren gehören das lineare (längs und quer), biaxiale (zirkular oder orbital) und das rotative Reibschweißen (siehe Abbildung).

Für die Forschungsprojekte nutzt die das SKZ eine projektbezogene lineare Reib-schweißmaschine zum Schweißen von industriell genutzten Bauteilkomponenten der Becker Sondermaschinenbau GmbH, eine lineare Reibschweißmaschine von Branson sowie eine biaxiale (zirkulare) Reibschweißmaschine der Fischer Kunststoff-Schweißtechnik GmbH, allesamt für Versuchsreihen im Labormaßstab.

Das SKZ geht mit den Forschungsaktivitäten der zunehmenden Nachfrage von Industrieunternehmen v.a. im Automotivebereich zum Thema Vibrationsschweißen von Standardkunststoffen (z.B. PC und PP), glasfaserverstärkten Kunststoffen (z.B. PA) aber auch Hochleistungskunststoffen (z.B. PPS) nach.

Newsletter

Sie wollen keine Kunststoffe-News verpassen?
Hier kostenlos anmelden


Beispiel-Newsletter ansehen

Aktuelle Umfrage Alle Umfragen
Kunststoffe im Automobil

Zum Special