nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
English
Merken Gemerkt
04.04.2013

SKZ: „Energiesparen macht Spaß!“

Mit diesem Satz eröffnete Dipl.-Ing. Robert Schmitt den Energieinfotag, zu dem das SKZ, Würzburg, im März nach Würzburg eingeladen hatte.

Dass das Thema Energie nicht nur in den aktuellen gesellschaftlichen Diskussionen hohe Beachtung findet, sondern insbesondere auch in der kunststoffverarbeitenden Branche von großer Bedeutung ist, wurde auf dem Energieinfotag verdeutlicht.

Laut Schmitt sind 10 % Energieeinsparungen bereits über einfache Maßnahmen, so z.B. mit der Einführung eines Spitzenlastmanagements sowie Verhaltens- und Prozessänderungen ohne Probleme möglich. Jedoch sei es wichtig, nicht nur spo-radisch Aktivitäten durchzuführen, sondern Energiesparen mit System zu prakti-zieren. Hierbei unterstützt die neue Energiemanagementsystem Norm die DIN EN ISO 50001 die Unternehmen. Mit ihrer Einführung in das Unternehmen wird der Energieverbrauch in systematischer Form analysiert, überwacht und reduziert. Bei der Analyse und Überwachung kommen dabei Energiemonitoringsysteme zum Einsatz. Hierzu zeigte Dipl.-Ing. Claus Schicks vom Ingenieurbüro Schicks anschauliche Praxisbeispiele aus kunststoffverarbeitenden Unternehmen und ver-deutlichte den Nutzen solcher System für die Prozessvisualisierung und Kosten-transparenz im Unternehmen.

Dipl.-Ing. Andreas Gehring veranschaulichte die Zusammenhänge zwischen Mensch, Maschine, Prozess, Material und Energieverbrauch für die Kunst-stofffertigung. Es wurden hierbei praktische Einsparungsempfehlungen „aus pra-xisorientierter Kunststoffsicht“ für die anwesenden Firmen vermittelt.

Die Umsetzung konnten die über 20 Teilnehmer des Energieinfotags anschließend anhand einer praktischen Vorführung einer energetischen Optimierung im Spritz-gießprozess im Aus- und Weiterbildungstechnikum des SKZ erleben.

Der Energieinfotag wird noch zwei Mal in diesem Jahr stattfinden. Die Termine sind: 27. Juni und 07. November 2013.

Newsletter

Sie wollen keine Kunststoffe-News verpassen?
Hier kostenlos anmelden


Beispiel-Newsletter ansehen

Aktuelle Umfrage Alle Umfragen
Kunststoffe im Automobil

Zum Special