nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
English
Merken Gemerkt
24.01.2013

Sabic: Vereinbarung mit ETH Zürich

Prof. Ralph Eichler, Präsident ETH Zürich,(li), und Ernesto Occhiello, GF Sabic Technology and Innovation, bei der Unterzeichnung der Vereinbarung in Zürich (Foto: ETH Zürich)

Prof. Ralph Eichler, Präsident ETH Zürich,(li), und Ernesto Occhiello, GF Sabic Technology and Innovation, bei der Unterzeichnung der Vereinbarung in Zürich (Foto: ETH Zürich)

Die Saudi Basic Industries Corporation (Sabic), Riad/Saudi Arabien, hat eine Rahmenvereinbarung mit der ETH Zürich/Schweiz über mehrere zukünftige Projekte in einer Vielzahl von Bereichen auf dem Gebiet der Technologie und Innovation unterzeichnet. Sabic hatte mit der Schweizer Universität bereits im vergangenen Jahr eine Vereinbarung zur Zusammenarbeit in den Forschungsbereichen Funktionswerkstoffe und Nanotechnologie geschlossen. Die neue Vereinbarung wird diese Forschungsallianz stärken und beiden Seiten ermöglichen, strategische Partnerschaften einzugehen. Die Vereinbarung gestattet Sabic fortschrittliche Technologien zu entwickeln und diese in innovative Lösungen umsetzen, die globalen Marktanforderungen und Bedürfnissen in vielen Gesellschaftsbereichen zu erfüllen.

Die ETH Zürich liegt regelmäßig an der Spitze der internationalen Hochschulrankings. Einundzwanzig Nobelpreisträger haben an dieser Universität studiert, gelehrt oder geforscht, was den hervorragenden Ruf des Instituts unterstreicht.

Newsletter

Sie wollen keine Kunststoffe-News verpassen?
Hier kostenlos anmelden


Beispiel-Newsletter ansehen

Kunststoffe im Automobil

Zum Special