nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
English
Merken Gemerkt
20.02.2002

Recycling: Polen führt Grünen Punkt ein

Nach Lettland Tschechien und Ungarn führt mit Polen nun auch der größte osteuropäische EU-Beitrittskandidat den Grünen Punkt ein .
Mit rund 40 Millionen Einwohnern verfügt Polen über den größten Markt aller osteuropäischen EU-Beitrittskandidaten.
Am 1. Januar ist das polnische Verpackungsgesetz in Kraft getreten. Es orientiert sich an der Europäischen Verpackungsrichtlinie und sieht materialspezifische Verwertungsquoten vor, die bis 2007 sukzessive ansteigen. Weitere EU-Beitrittskandidaten aus Mittel- und Osteuropa haben ihr Interesse an der Einführung des Zeichens bekundet.

Pro Europe, die europäische Dachorganisation der "Grüner-Punkt-Länder", vergibt die Nutzungsrechte für das Zeichen nach einheitlichen Regeln an anerkannte nationale Recyclingsysteme. Polen ist bereits das 14. europäische Land, in dem ein anerkanntes System zur Erfassung, Sortierung und Verwertung von gebrauchten Verpackungen den Grünen Punkt als Finanzierungszeichen nutzt. Durch ein weiteres Kooperationsabkommen mit einem vergleichbaren System in Kanada hat Pro Europe ferner den ersten Schritt zur internationalen Zusammenarbeit jenseits der europäischen Grenzen unternommen. Europaweit tragen jährlich rund 460 Milliarden Verpackungen den Grünen Punkt, etwa 77000 Lizenznehmer nutzen das Finanzierungszeichen.

Newsletter

Sie wollen keine Kunststoffe-News verpassen?
Hier kostenlos anmelden


Beispiel-Newsletter ansehen

Kunststoffe im Automobil

Zum Special