nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
English
Merken Gemerkt
01.03.2019

Recycling-Konferenz zur Chinaplas

Kreislaufwirtschaft im Fokus auch auf Asiens wichtigster Kunststoff-Messe

Die Chinaplas, die größte Fachmesse für die Kunststoff- und Gummiindustrie in Asien, hat als einen Schwerpunkt für 2019 die Kreislaufwirtschaft gewählt. Ähnlich hatte schon ein Jahr vor ihrem Start die K 2019 Kreislaufwirtschaft, Ressourcenschonung und Digitalisierung als wichtige Themen genannt.

  • Großes Besucherinteresse: Die Chinaplas ist die größte Fachmesse für die Kunststoff- und Gummiindustrie in Asien (© Adsale Exhibition Services)

    Großes Besucherinteresse: Die Chinaplas ist die größte Fachmesse für die Kunststoff- und Gummiindustrie in Asien (© Adsale Exhibition Services)

  • 250.000 qm Ausstellungsfläche: Die Chinaplas erwartet 2019 mehr als 3.500 Aussteller (© Adsale Exhibition Services)

    250.000 qm Ausstellungsfläche: Die Chinaplas erwartet 2019 mehr als 3500 Aussteller (© Adsale Exhibition Services)

  • Die „Plastics Recycling & Circular Economy“-Konferenz beginnt einen Tag vor der Chinaplas (© Adsale Exhibition Services)

    Die Konferenz „Plastics Recycling & Circular Economy“ beginnt einen Tag vor der Chinaplas (© Adsale Exhibition Services)

  • Leuchtende Zukunft: Nachhaltigkeit könnte sich von einem Nischenthema zu einem wichtigen Wachstumsmarkt entwickeln (© Adsale Exhibition Services)

    Leuchtende Zukunft: Nachhaltigkeit könnte sich von einem Nischenthema zu einem wichtigen Wachstumsmarkt entwickeln (© Adsale Exhibition Services)

1 | 0

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Große Namen aus West und Ost setzen auf recycelte Kunststoffe

Weltweit herrsche Einigkeit, dass die Kreislaufwirtschaft gefördert werden müsse, stellen die Organisatoren der Chinaplas fest. Die Entwicklung hin zu mehr Nachhaltigkeit sei eine wichtige chinesische Strategie in der wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Entwicklung.

Und auch für die Imagebildung bei großen Marken habe die Kreislaufwirtschaft eine ganz wesentliche Bedeutung. Als Beispiel wird das Unternehmen Adidas genannt, das 2017 eine Million Paar Laufschuhe verkauft habe, die aus Plastikmüll aus den Weltmeeren hergestellt wurden. Adidas plane, den Einsatz neuer Kunststoffe bis 2024 ganz einzustellen und danach nur noch recycelte Kunststoffe als Rohstoffe zu verwenden.
Weiteres Beispiel ist der Lebensmittelkonzern Kraft Heinz, der bekannt gab, dass bis 2025 100 % seiner Verpackungen recycelbar, wiederverwendbar oder kompostierbar sein werden. Führende Unternehmen wie Coca-Cola, Unilever, Volvo, Ikea, Nike und H&M haben ebenfalls angekündigt, recycelte Kunststoffe einzusetzen.

Unterdessen habe Gree Electric Appliances, einer der größten chinesischen Hersteller von elektrischen und elektronischen Haushaltsgeräten, ebenfalls stark in den Aufbau eines Unternehmens für nachwachsende Rohstoffe investiert, das sich mit dem Recycling und der Demontage gebrauchter Elektro- und Elektronikgeräte beschäftigt und einen Wiederverwertungskreislauf in der Wertschöpfungskette bei Haushaltsgeräten umsetzt.

Recycling von Kunststoffabfällen

China soll nach Prognosen bis 2025 fast ein Viertel der weltweiten festen Siedlungsabfälle produzieren – prinzipiell eine wachsende Ressource für das Recycling von Altkunststoffen, bei dem das Land bereits heute eines der mengenmäßig führenden Länder ist. Allerdings wurde 2017 der „Umsetzungsplan zur Weiterentwicklung der Reform des Verwaltungssystems für die Einfuhr von Feststoffabfällen durch ein Einfuhrverbot für ausländische Abfälle“ eingeführt – hierzulande sprach man einfach vom Importverbot für Plastikmüll.

Laut Statistik beliefen sich die nach China importierten Altkunststoffe im Jahr 2016 auf 7,3 Mio. t. Mit einem Wert von 3,7 Mrd. USD machte das 56 % der weltweiten Gesamtimporte von Altkunststoffen aus. In der Vergangenheit war die Abfallverarbeitungs- und Recyclingindustrie stark auf Importe angewiesen, da es keine durchgängige Recyclingkette gab und zugleich die Recyclingquote und der Anteil des Recyclings gering waren.

Vorab-Konferenz zu Kunststoff-Recycling

Zusätzlich zum Ausbau der Fläche für Recyclingtechnologie wird einen Tag vor der Chinaplas 2019 am 20. Mai 2019 unter dem Namen „Plastics Recycling & Circular Economy“ eine Konferenz zu Kunststoffrecycling und Kreislaufwirtschaft organisiert (siehe Bild 3). Die gesamte Industriekette, von Richtlinien und Vorschriften über Recycling-Technologien bis hin zu Backend-Anwendungen, soll dabei von Experten der Branche analysiert und erläutert werden. (kk)

Chinaplas 2019

Die Chinaplas 2019 findet vom 21. bis 24. Mai 2019 im China Import and Export Complex, Pazhou, Guangzhou statt. Auf einer Ausstellungsfläche von über 250.000 qm präsentieren schätzungsweise mehr als 3500 Industrieunternehmen aus aller Welt den erwarteten mindestens 180.000 Fachbesuchern aus 150 Ländern und Regionen ihre Produkte und Dienstleistungen.

Rückblick 2018: Biggest Chinaplas in History

Weitere Informationen: www.ChinaplasOnline.com

Weiterführende Information
  • 31.10.2018

    Internationale Plattform für neue Materialien und Technologien

    Nach der Fakuma ist vor der K

    Bei der K 2019 werden die Sonderschau und der Science Campus zukunftsweisende Neuheiten für die Polymerbranche aufzeigen. Wichtige Themen sind die Kreislaufwirtschaft, Ressourcenschonung und Digitalisierung.   mehr

  • 06.01.2018

    Preis für Kunststoff-Abfall reagiert

    Folge des chinesischen Müll-Importverbots

    China reduziert die Menge des importierten Mülls derzeit dramatisch, um seine eigenen Industrien voranzubringen. Das zeigt schon Wirkung auf die Preise bei uns und ist ein Weckruf für die Recyclingindustrie.   mehr

    1 Kommentar
Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zweck der Kommentierung von Inhalten informiert Sie unsere Datenschutzerklärung.
Newsletter

Sie wollen keine Kunststoffe-News verpassen?
Hier kostenlos anmelden


Beispiel-Newsletter ansehen

Kunststoffe im Automobil

Zum Special