nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
English
Merken Gemerkt
13.03.2013

Proto Labs fördert günstige Kniegelenkprothese

Das PeMotion Knee ist auch für unebenes Gelände geeignet (Bild: Proto Labs)

Das PeMotion Knee ist auch für unebenes Gelände geeignet (Bild: Proto Labs)

Die Proto Labs Ltd., Maple Plain, MN/USA, hat den ersten Cool Idea! Award 2013 für eine preisgünstige, aber gleichwohl stabile Kniegelenkprothese vergeben. Das ReMotion Knee wurde von der gemeinnützigen Organisation D-Rev entwickelt und hergestellt, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, Gesundheit und Einkommen von Menschen zu verbessern, die mit weniger als 4 USD am Tag auskommen müssen.

Proto Labs hat den Cool Idea! Award 2011 ins Leben gerufen, um Produktentwicklern die Gelegenheit zu geben, ihre innovativen Ideen umzusetzen. Dabei stellt das Unternehmen den Preisträgern Dienstleistungen in den Bereichen Prototyping und Kleinserienfertigung im Wert von bis zu 250.000 USD bereit.

Im Zuge des ‚Cool Idea! Award’ werden 100 Kniegelenke im Spritzgießverfahren hergestellt und für Feldversuche eingesetzt, um die Umstellung der Fertigung vom CNC-Fräsverfahren auf das Spritzgießverfahren ohne Leistungseinbußen zu gewährleisten. Die Umstellung ist wichtig, um bei gleichbleibender Qualität eine große Anzahl Menschen zu bedienen. Bis heute haben mehr als 4.600 Oberschenkelamputierte ein ReMotion Knee erhalten.

Newsletter

Sie wollen keine Kunststoffe-News verpassen?
Hier kostenlos anmelden


Beispiel-Newsletter ansehen

Kunststoffe im Automobil

Zum Special