nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
English
Merken Gemerkt
01.03.2011

Netzwerk Innovative Werkstoffe: Eingetragener Verein

Aus dem im Juni 2010 im Rahmen des „materials day“ in Köln als Interessenverband gegründeten „Netzwerk Innovative Werkstoffe“ ist ein eingetragener Verein geworden. In der öffentlichen Gründungsversammlung, die heute im Gartensaal des Schlosses Morsbroich in Leverkusen stattfand, verabschiedeten insgesamt 31 Gründungsmitglieder des Vereins die Satzung und wählten ihren Vorstand:

  • Dr. Ernst Grigat, Currenta GmbH & Co. OHG (Vorsitzender)
  • Peter Pape, 3M Deutschland GmbH (Stellv. Vorsitzender und Schatzmeister)
  • Dr. Roman Milczarek, TMD Friction Holdings GmbH (Schriftführer)
  • Prof. Dr. Dr. Alexander Prange, Hochschule Niederrhein (Beisitzer)
  • Dr. Hans Rafael Winkelbach, Momentive Performance Materials GmbH (Beisitzer)

Zu den Vereinsmitgliedern der ersten Stunde gehören nicht nur Großunternehmen wie die Bayer MaterialScience AG, 3M, Momentive und Currenta, sondern auch bereits zahlreiche kleine und mittelständische Firmen. Dazu zählen etwa die Barlog plastics GmbH aus Overath, die polyMaterials AG und der Maschinenhersteller Entex Rust & Mitschke GmbH aus Bochum.

Der Verein „Netzwerk Innovative Werkstoffe e.V.“ will den gemeinsamen wirtschaftlichen Erfolg seiner Partner fördern und zugleich die ökonomische Attraktivität des Rheinlands speziell auf dem Werkstoffgebiet steigern. Dies gilt gleichermaßen für produzierende Unternehmen, Dienstleister und Partner aus Forschung und Entwicklung. Ausgehend von Leverkusen als Keimzelle soll so der Grundstein gelegt werden für Kooperationen von Wirtschaft und Wissenschaft sowie industriellen Neuansiedlungen in der Region.

Newsletter

Sie wollen keine Kunststoffe-News verpassen?
Hier kostenlos anmelden


Beispiel-Newsletter ansehen

Aktuelle Umfrage Alle Umfragen
Kunststoffe im Automobil

Zum Special