nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
English
Merken Gemerkt
04.11.2009

Materialica: KraussMaffei und Evonik gewinnen Best of Surface-Award

Sven Schöbel, Evonik, Martin Eichlseder, KraussMaffei, und Arne Schmidt, Evonik, nahmen den Preis auf der Materialica entgegen (Foto: KraussMaffei)

Sven Schöbel, Evonik, Martin Eichlseder, KraussMaffei, und Arne Schmidt, Evonik, nahmen den Preis auf der Materialica entgegen (Foto: KraussMaffei)

Auf der Fachmesse Materialica, die vom 10. bis 15. Oktober in München stattfand, wurde das gemeinsam von KraussMaffei Technologies, München, und Evonik Industries, Essen, entwickelte CoverForm-Verfahren mit dem Best-of-Award in der Kategorie "Surface and Technology" ausgezeichnet. Die Oberflächentechnologie CoverForm ermöglicht das Aufbringen einer dünnen, funktionalen Schutzschicht auf PMMA-Formteile direkt im Spritzgießprozess – ohne nachträgliche Beschichtung. Die so hergestellten Bauteile weisen eine hohe Kratzfestigkeit bei gleichzeitig hervorragender Chemikalienbeständigkeit auf. Zudem hilft das Verfahren, Bauteilkosten zu sparen, indem die Herstellung von Bauteilen mit Kratzschutzschicht vereinfacht: Nach dem Einspritzen eines speziellen PMMA prägt ein Werkzeughub die zu beschichtende Oberfläche. Danach kühlt das Bauteil im Werkzeug ab und in der zweiten Phase wird die Kavität erweitert, sodass an der Bauteiloberfläche ein Spalt entsteht. Diesen flutet die Anlage von KraussMaffei mit einem flüssigen – auf die PMMA-Formmasse abgestimmten – Reaktivsystem und das Werkzeug führt eine weitere Prägebewegung aus.

Mögliche Anwendungen für CoverForm sind Deckgläser für Handys und Autoarmaturen.

Newsletter

Sie wollen keine Kunststoffe-News verpassen?
Hier kostenlos anmelden


Beispiel-Newsletter ansehen

Kunststoffe im Automobil

Zum Special