nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
English
Merken Gemerkt
24.04.2020

Kurtz erhält Recyclingpreis

Verfahren soll Dampfschweißen von Partikelschäumen ersetzen

Partikelschäume mit bis zu 70 % Rezyklatanteil können mit der RF-Technologie der Kurtz GmbH verschweißt werden. Außerdem sollen sich dadurch deutliche Energieeinsparungen erzielen lassen. Das Verfahren wurde nun von der EPS Industry Alliance mit einem Recyclingpreis ausgezeichnet.

Der Recyclingpreis der EPS Industry Alliance geht in diesem Jahr an die Kurtz GmbH (© EPS Industry Alliance)

Der Recyclingpreis der EPS Industry Alliance geht in diesem Jahr an die Kurtz GmbH (© EPS Industry Alliance)

Für ihre Hochfrequenz-Fusionstechnologie (RF) wurde die Kurtz GmbH, Wertheim a. Main, mit dem „Excellence in EPS Recycling Award“ ausgezeichnet. Der Preis wird jedes Jahr von der Industrievereinigung EPS Industry Alliance (EPS IA) im Rahmen der Tagung EPS Expo vergeben. Aufgrund der Coronakrise konnte die Preisverleihung in diesem Jahr nur virtuell stattfinden.

Mit dem EPS-Recycling-Award werden besondere Leistungen und neue Verfahren im Bereich des Recyclings von expandiertem Polystyrol (EPS) gewürdigt. Der RF-Prozess von Kurtz ermöglicht die Verschweißung von Partikelschäumen ohne Dampf. Dem Unternehmen zufolge lässt sich damit EPS mit bis zu 70 % Anteil an rezykliertem Material verarbeiten. Mit anderen Verfahren ist das nur bis zu einem Anteil von 20 % möglich. Anders als beim Dampfverfahren erfolgt die Verschweißung mittels elektromagnetischer Wellen von innen nach außen. Dadurch soll sich eine besonders gute Kernverschweißung erreichen lassen. Außerdem spart der RF-Prozess laut Kurtz im Vergleich zum Dampfverfahren bis zu 90 % an Energie.

Weiterführende Information
  • Schaumperlen im Gleitflug
    Kunststoffe 03/2020, Seite 90 - 93

    Schaumperlen im Gleitflug

    Oberflächenqualität von Partikelschaumbauteilen glänzend verbessert

    Über fehlendes Interesse seitens potenzieller Anwender kann sich die Partikelschaumszene nicht beklagen. Das betrifft etwa die Nachfrage...   mehr

  • 04.03.2020

    Ausschreibung Deutscher Verpackungspreis 2020

    Verleihung im September in Berlin

    Die Einreichungsphase für den Deutschen Verpackungspreis ist gestartet. Noch bis zum 15. Juni können Innovationen und beste Lösungen rund um die Verpackung bei der vom Deutschen Verpackungsinstitut e.V. (dvi) organisierten Leistungsschau eingereicht werden.   mehr

  • Erschienen in Kunststoffe 09/2019

    Automatisierte Stapelung für EPS-Formteile

    Hirsch Maschinenbau auf der K 2019

    Während Automatisierung aus dem Spritzgießprozess nicht mehr wegzudenken ist, besteht noch Nachholbedarf bei der Produktion der häufig...   mehr

  • Schaumperlen im Aufwind
    Kunststoffe 02/2019, Seite 21 - 28

    Schaumperlen im Aufwind

    Leichtbauinitiativen rücken Partikelschäume in den Fokus

    Seit gut drei Jahren erfährt die Partikelschaumszene eine bislang nicht gekannte Beachtung. Dazu tragen nicht zuletzt die verstärkten...   mehr

  • 07.01.2019

    airpop wird erfolgreich recycelt

    Negative Einstufung durch Zentrale Stelle Verpackungsregister nicht realitätsnah

    Foren und Fachgruppen der IK Industrievereinigung Kunststoffverpackungen e.V. widersprechen der Abwertung von expandiertem Polystyrol als Verpackungsmaterial.   mehr

  • Standardthermoplaste - Polystyrol (PS)

    Eigenschaften von Polystyrol

    PS-Homopolymerisate sind steif und hart, aber auch bruchempfindlich. Um die mechanischen Eigenschaften und die Wärmeformbeständigkeit zu verbessern, können Styrol-Gruppen durch Methyl-Styrol, Acrylnitril oder Maleinsäureanhydrid ersetzt werden.   mehr

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zweck der Kommentierung von Inhalten informiert Sie unsere Datenschutzerklärung.
Newsletter
© 123RF.com/Maitree Laipitaksin

Sie wollen keine Kunststoffe-News verpassen?
Hier kostenlos anmelden


Beispiel-Newsletter ansehen

Aktuelle Umfrage Alle Umfragen
Kunststoffe im Automobil

Zum Special