nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
English
Merken Gemerkt
06.07.2020

KraussMaffei: „Teilnahme an Fakuma 2020 eher digital“

Unternehmen plant Messeauftritt unter Corona-Bedingungen

So groß wie in der Vergangenheit (Foto von 2017) wird der Fakuma-Auftritt von KraussMaffei 2020 nicht werden. (© Hanser/Y. Schwab)

Aufgrund der immer noch anhaltenden Situation rund um Corona (SARS-CoV-2 Virus) und der dadurch auftretenden Beeinträchtigung im täglichen Leben wie auch im Geschäftsumfeld, spricht sich KraussMaffei für den Fall des Zustandekommens der Fakuma 2020 gegen die bekannte und gewohnte, aktive Teilnahme an der Kunststoffmesse aus.

Stellungnahme des Unternehmens

Wie eine Unternehmenssprecherin auf Nachfrage erklärte, werde KraussMaffei an der Fakuma 2020 teilnehmen, sollte die Messe tatsächlich stattfinden. Weiter heißt es: „Allerdings werden wir nicht wie gewohnt teilnehmen, sondern mit einer eher digitalen Darstellung unserer Produkte und Dienstleistungen sowie mit einer reduzierten Anzahl von Ansprechpartnern vor Ort. Wir gehen davon aus, dass unsere Kunden ihren Messebesuch ebenfalls eher vorsichtig und abwartend planen und sehen uns in der Pflicht sowohl unseren Kunden als auch unseren Mitarbeitern die größtmögliche Sicherheit zu bieten.“

Zudem liege bis jetzt vom Veranstalter noch kein Hygienekonzept vor, was die detaillierte Planung der Präsenz erschwere. „Sobald wir das haben, werden wir weitere Schritte angehen.“

KraussMaffei bedauert diesen Schritt sehr, sieht aber aufgrund der aktuellen Situation keine Alternative. Die Fakuma ist für KraussMaffei eine der wichtigsten Plattformen zur Präsentation von neuen Produkten, Lösungen und Dienstleistungen des Maschinenbaus für die Kunststoffindustrie sowie zur Interaktion mit Kunden und Interessenten.

Weiterführende Information
  • 30.06.2020

    Fakuma 2020 macht sich startklar

    Messeunternehmen Schall erarbeitet Durchführungskonzept

    Die 27. Fakuma rüstet sich für den nächsten Messeauftritt vom 13. bis 17.10.2020. Derzeit entsteht ein Durchführungskonzept, um alle aus der Corona-Pandemie resultierenden Vorgaben zu erfüllen.   mehr

  • 27.03.2020

    Wechsel in der Geschäftsführung der KraussMaffei Group

    Dr. Frank Stieler legt Amt nieder

    Die KraussMaffei Group gibt bekannt, dass die Geschäftsführung sich ab dem 1. April neu zusammensetzt.   mehr

Unternehmensinformation

KraussMaffei Technologies GmbH

Krauss-Maffei-Str. 2
DE 80997 München
Tel.: 089 8899-0
Fax: 089 8899-2206

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zweck der Kommentierung von Inhalten informiert Sie unsere Datenschutzerklärung.
Newsletter
© 123RF.com/Maitree Laipitaksin

Sie wollen keine Kunststoffe-News verpassen?
Hier kostenlos anmelden


Beispiel-Newsletter ansehen

Kunststoffe im Automobil

Zum Special