nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
English
Merken Gemerkt
31.10.2012

KraussMaffei Gruppe: Erfolgreiche Fakuma

Die KraussMaffei Gruppe, München, blickt auf eine erfolgreiche Fakuma 2012 zurück. Sowohl die Besucherzahlen als auch die Messeaufträge stiegen gegenüber dem Vorjahr an.

Besonders positiv war die Resonanz auf die erstmals auf einer Messe präsentierte GX-Baureihe von KraussMaffei. Die vorgestellte GX 450-3000 in CellForm Technik mit physikalischem Schäumen (MuCell) produzierte mit einer sogenannte Telefonieschale ein Automobil-Interieurteil. Des Weiteren zeigte KraussMaffei das Potenzial für effizientere Prozesse und Produktionsabläufe auf, welches Kunststoffe mit ihren Möglichkeiten zur Funktionsintegration bieten. Ein Besuchermagnet war dabei der 3-K Prozess mit Metallspritzguss auf einer CX 160-750.

Erstmals präsentierte Netstal die neue Elion 3200 auf einer Messe. Anhand eines Komplettsystem für die Herstellung dünnwandiger Deckeln für eine Frischkäseverpackung wurde Kunden und Besucher ein gutes Beispiel für hohe Produktionseffizienz präsentiert. Positiv bewertet wurde das hybride Antriebskonzept und die neue Antriebseinheit Eco-Powerunit zur deutlichen Verbesserung der Energieeffizienz.

Auch KraussMaffei Berstorff zieht eine äußerst positive Bilanz der Fakuma. Ganz gezielte Anfragen kamen für die Rohrextrusion, wo der Trend nach komplexen Systemlösungen und Komplettanlagen, wie beispielsweise für die Produktion von peroxidisch vernetzten Heißwasserrohren oder PUR-isolierten Rohren oder der Extrusion von Großrohren ungebrochen ist. Detaillierte Anfragen gab es auch für die Bereiche Folien- und Schaumextrusion, sowie für hochgefüllte und glasfaserverstärkte Compounds; einige Projekte sollen bereits innerhalb des nächsten halben Jahres realisiert werden.

Newsletter

Sie wollen keine Kunststoffe-News verpassen?
Hier kostenlos anmelden


Beispiel-Newsletter ansehen

Kunststoffe im Automobil

Zum Special