nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
English
Merken Gemerkt
09.03.2012

Interseroh: Ausgezeichnet mit Kundenservicepreis

Der Bundesverband Deutscher Heimwerker-, Bau- und Gartenfachmärkte e. V. (BHB) hat der Interseroh Dienstleistungs GmbH, Tochtergesellschaft des Recyclingunternehmen Alba Group, den Sonderpreis für Nachhaltigkeit verliehen. Auf der Abendveranstaltung in den Kölner Rheinterrassen am 5. März 2012 nahm Alba Group-Vorstand Eric Mendel den Preis für Recycled-Resource – dem Herstellungsverfahren für den Recyclingkunststoff Procyclen, der erstmals die Qualität von Neuware hat, obwohl er aus nahezu 100 % Post-Consumer-Material besteht – entgegen.

Die Jury lobte vor allem, dass es Interseroh als erstem Anbieter überhaupt gelungen sei, den Kreislauf im Kunststoffrecycling wirklich zu schließen – ohne ein so genanntes „Downcycling“, also das Herstellen von qualitativ minderwertigen Kunststoffprodukten, in Kauf zu nehmen. Damit habe Interseroh einen innovativen Prozess entwickelt, „der zu fast schon revolutionär zu nennenden Ergebnissen führt“. Denn bislang war der Lebenszyklus von Kunststoffen technisch begrenzt, da diese als Recyclingmaterial nicht die gleiche Qualität wie Neuware erreichten.

Newsletter

Sie wollen keine Kunststoffe-News verpassen?
Hier kostenlos anmelden


Beispiel-Newsletter ansehen

Kunststoffe im Automobil

Zum Special