nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
English
Merken Gemerkt
11.06.2008

Industriemeister Kunststoffverarbeitung

Damit die Fertigung reibungslos ablaufen kann, koordinieren diese Industriemeister die miteinander verzahnten Produktionsabläufe. Sie planen z.B. die Bereitstellung der Betriebsmittel und achten darauf, dass genügend Rohmaterialien und Fertigungsmittel für die Produktion zur Verfügung stehen. Ebenso sind sie für die Betriebsbereitschaft der Maschinen und Anlagen zuständig und veranlassen ggf. Wartungsarbeiten. Darüber hinaus führen sie Maßnahmen zur Qualitätssicherung durch und kontrollieren die Arbeitsleistung und die Kostenentwicklung in ihrem Verantwortungsbereich. Im Personalbereich übernehmen Industriemeister / Kunststoffverarbeitung auch Führungsaufgaben: Sie arbeiten Mitarbeiter ein und leiten diese an, führen Schulungen durch und bilden Nachwuchsfachkräfte aus.

Lehrgänge, die auf den fachrichtungsspezifischen und den fachrichtungsübergreifenden Teil der Industriemeisterprüfung in der Fachrichtung Kunststoffverarbeitung vorbereiten sowie den Erwerb der berufs- und arbeitspädagogischen Qualifikationen beinhalten, dauern in Vollzeit ca. 11 Monate, in Teilzeit und Wochenendveranstaltungen ca. 23 Monate. Nach einer abgeschlossenen Weiterbildung zum/zur Industriemeister/in der Fachrichtung Kunststoffverarbeitung kann die tarifliche Bruttogrundvergütung im Angestellten- verhältnis beispielsweise € 2.291 bis € 3.491 im Monat betragen.

Thorsten Spieß, Redaktion Hanser Karriere Channel Business Portale thorsten.spiess <AT> hanser.de

Newsletter

Sie wollen keine Kunststoffe-News verpassen?
Hier kostenlos anmelden


Beispiel-Newsletter ansehen

Kunststoffe im Automobil

Zum Special