nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
English
Merken Gemerkt
04.11.2010

GKV: Kunststoffverarbeiter zufrieden mit der K2010

Der Gesamtverband Kunststoffverarbeitende Industrie e. V (GKV), Trägerverband der K-Messe, beurteilt den Verlauf der K2010 als durchweg positiv. Die ganz überwiegende Mehrzahl der ausstellenden Unternehmen aus der Kunststoffverarbeitung berichtet über eine sehr gute Stimmung und großen Zulauf des Fachpublikums. Zeichen dafür, dass der aktuelle Aufschwung der Branche nachlässt, waren auf der K nicht zu erkennen.

Eine vom GKV-Trägerverband TecPart – Verband Technische Kunststoff-Produkte e.V. während der Messe durchgeführte Umfrage unter Herstellern von technischen Kunststoffprodukten ergab, dass im dritten Quartal 2010 bei mehr als 90 % der befragten Unternehmen der Umsatz im Vergleich zum Vorjahreszeitraum gestiegen ist. Die Erwartungen für die kommenden sechs Monate werden aber moderater eingeschätzt. 30% erwarten eine weitere Verbesserung der Geschäftslage, 70% eine gleichbleibende Entwicklung.

Die K-Messe hat die weiter gestiegene Internationalität der Kunststoffindustrie demonstriert. Für viele Besucher, insbesondere aus Fernost, gilt die deutsche kunststoffverarbeitende Industrie nach wie vor als Referenz für technischen Fortschritt, Innovation und Qualität. Dabei wurde nochmals deutlich, dass viele Themen, die die Branche bewegen – sei es aus den Bereichen Rohstoffe, Energie oder Nachhaltigkeit – globale Themen sind, die Raum für internationale Kooperationen bieten.

Newsletter

Sie wollen keine Kunststoffe-News verpassen?
Hier kostenlos anmelden


Beispiel-Newsletter ansehen

Aktuelle Umfrage Alle Umfragen
Kunststoffe im Automobil

Zum Special