nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
English
Merken Gemerkt
18.10.2011

Fakuma 2011: 21. Veranstaltung im 30. Jahr

Oberbürgermeister Brand dankt dem Ehepaar Schall für 30 Jahre Fakuma  (Foto: T. Behne)

Oberbürgermeister Brand dankt dem Ehepaar Schall für 30 Jahre Fakuma (Foto: T. Behne)

Auf der Eröffnungspressekonferenz zur Fakuma 2011 zeigten sich Messeveranstalter Paul E. Schall, der Oberbürgermeister der Stadt Friedrichshafen, Andreas Brand, der neue Vorsitzende des Ausstellerbeirats der Fakuma, Ulrich Eberhardt, und der Institutsdirektor des SKZ, Prof. Dr.-Ing. Martin Bastian stolz auf den Erfolg dieser Messe, die in diesem Jahr bereits zum 21. Mal stattfindet.

Die 1. Fakuma fand im Jahr 1981 mit 60 Ausstellern auf einer Brutto-Ausstellungsfläche von rund 4000 qm statt. Damals reisten etwa 4000 Fachbesucher an. Im Jahr 2011 zählt die Fakuma ca. 1690 Aussteller, wovon 1140 aus Deutschland und ca. 550 aus dem Ausland stammen. Sie belegen 12 Messehallen und zwei Foyers und damit 85.000 qm Ausstellungsfläche. Paul E. Schall erwartet mehr als 38.000 Fachbesucher aus aller Welt und sieht mit diesen Zahlen das Krisenjahr 2009 überwunden.

Der neu gewählte Vorsitzende des Ausstellerbeirats Ulrich Eberhardt, Geschäftsführer der motan holding gmbh, stellte in seiner Ansprache den neuen Ausstellerbeirat vor, der aus Walter Klaus (Klaus Kunststofftechnik), Gerd Liebig (Engel Austria), Bernd Schäfer (Deifel), Georg Tinschert (Wittmann Battenfeld) und Matthias Uhl (Arburg) besteht. Eberhardt beschrieb die Geschichte der Fakuma als das Spiegelbild der Zeitgeschichte und der Branchenentwicklung und nannte Zeitpunkt und Standortwahl der Fakuma im Jahre 1981 genial. Die Lücke im Angebot der Fachmessen war groß und das Dreiländereck bot einen wachsenden Markt. Bezeichnend ist, dass rund 20 Unternehmen der 60 Pioniere nach wie vor als Aussteller zur Fakuma kommen.

Prof. Dr.-Ing. Martin Bastian betonte in seiner Rede die Entwicklungen der Kunststoffbranche in den letzten 30 Jahren und die Bedeutsamkeit der Messe. Egal, ob es um die Entwicklung weiter verbesserter Materialien, die schnelle, zuverlässige und ggf. zerstörungsfreie Prüfung von Erzeugnissen, die innovative Verbesserung von Prozessen und Produkten, Wirtschaftlichkeits- und Ökologiebewertungen oder auch die umfassende Zertifizierung von Unternehmen gehe – sich darüber auszutauschen sei ein zentraler Punkt für den Messebesucher. Die Fakuma sei demnach bestens geeignet, die stetig intensivierte Vernetzung mit Partnern weiter zu optimieren und damit die Voraussetzungen für zukünftige gemeinsame Innovationen zu verbessern.

Paul E. Schall, der zusammen mit seiner Ehefrau Bettia Schall und Projektleiterin Annemarie Lipp die Fakuma seit 30 Jahren veranstaltet, betonte den Mix aus Technologie und Marketing, der die Fakuma ausmache, und lobte die persönliche Kommunikation auf Augenhöhe, die auch virtuelle Begegnungen im Internet nicht ersetzen könnten.

Newsletter

Sie wollen keine Kunststoffe-News verpassen?
Hier kostenlos anmelden


Beispiel-Newsletter ansehen

Kunststoffe im Automobil

Zum Special