nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
English
Merken Gemerkt
18.07.2013

Denios: „Gefährdungsbeurteilung“ lautet das neue Schlüsselwort

Abschlussveranstaltung der Denios-Gefahrstofftage in Bad Oeynhausen  (Bild: Denios)

Abschlussveranstaltung der Denios-Gefahrstofftage in Bad Oeynhausen (Bild: Denios)

Über 400 Besucher nahmen im Juni an verschiedenen Orten in ganz Deutschland an den Denios-Gefahrstofftagen 2013 der Denios AG, Bad Oeynhausen, teil. Besonderer Höhepunkt war – neben den Veranstaltungen bei der Deutschen Bahn in Kassel und den Hamburger Wasserwerken – der Gefahrstofftag bei John Deere in Mannheim inklusive Werksbesichtigung mit 140 Teilnehmern.

Traditionell endete die Reihe auch in diesem Jahr mit der Abschlussveranstaltung in der Denios-Akademie am Hauptsitz in Bad Oeynhausen. Dort referierten Dipl.-Ing. Michael Keune und Thomas Schmid von Denios vor rund 60 Zuhörern über „Lagerung und Umgang mit Gefahrstoffen“. Aktueller Rechtsbezug zu diesem Thema ist die am 15. Mai diesen Jahres veröffentlichte und damit gültige Neufassung der TRGS 510: „Lagerung von Gefahrstoffen in ortsbeweglichen Behältern.“ Hier herrscht insbesondere bei der Lagerung von Kleinmengen eine große Unsicherheit bei den verantwortlichen Betreibern, da der Gesetzgeber viel Verantwortung dem Unternehmer überlässt. Das neue Schlüsselwort lautet "Gefährdungsbeurteilung“.

Newsletter

Sie wollen keine Kunststoffe-News verpassen?
Hier kostenlos anmelden


Beispiel-Newsletter ansehen

Kunststoffe im Automobil

Zum Special