nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
English
Merken Gemerkt
03.08.2010

BMS / Züblin: Zusammenarbeit bei energieeffizienten Gebäuden

Das erste "EcoCommercial Building" von Bayer entsteht nahe Neu-Delhi in Indien (Bild: BMS)

Das erste "EcoCommercial Building" von Bayer entsteht nahe Neu-Delhi in Indien (Bild: BMS)

Bayer MaterialScience, Leverkusen, und die Ed. Züblin AG, Stuttgart, haben eine Kooperation zum Bau schlüsselfertiger energieeffizienter Gewerbegebäude vereinbart. Beide Unternehmen haben jetzt eine entsprechende Absichtserklärung für ein gemeinsames Pilotprojekt unterzeichnet. Im Rahmen der Vereinbarung will Bayer MaterialScience über sein EcoCommercial Building Program und dessen Netzwerk-Mitglieder in den Bereichen integrierte Beratungsleistungen, Energie- und Materiallösungen eng mit Züblin zusammenarbeiten. Züblin ist das führende Hoch- und Ingenieurbauunternehmen in Deutschland und hat seinen Sitz in Stuttgart.

Der Schwerpunkt der Kooperation liegt auf der Senkung des Energieverbrauchs von gewerblichen Gebäuden. Ermöglicht wird dies durch ein ganzheitliches Konzept, das die Isolierung der Gebäudehülle optimiert, energiesparende Technologien einsetzt und erneuerbare Energie vor Ort erzeugt. Die Zusammenarbeit erstreckt sich auch auf moderne Materiallösungen für den Innenraum, die das Wohlbefinden der Nutzer stärken und gleichzeitig die Energieeffizienz erhöhen.

Newsletter

Sie wollen keine Kunststoffe-News verpassen?
Hier kostenlos anmelden


Beispiel-Newsletter ansehen

Kunststoffe im Automobil

Zum Special

Kunststoffe Basics