nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
English
Merken Gemerkt
14.05.2010

Autodesk: Clean Tech Partner-Programm in Europa gestartet

Am 12.Mai hat Roland Zelles, Vice President und Geschäftsführer Central Europe der Autodesk GmbH aus München, die Umsatzzahlen für das Geschäftsjahr 2010 bekannt. Das Unternehmen hat demnach einen Umsatz von 1,7 Mrd. USD erwirtschaftet. Die liquiden Mittel lagen bei 1,1 Mrd. USD. Das Geschäftsjahr 2010 geht von Februar 2009 bis einschließlich Januar 2010. Zelles gab gegenüber der Presse bekannt, dass vor allem das mittlere halbe Jahr 2009 in Deutschland schwierig war. Das erste Quartal des Geschäftsjahrs 2011 verlief wiederum sehr positiv.

Ende März hat Autodesk in Europa das Clean Tech Partner-Programm gestartet. Das Programm wendet sich an Unternehmen, die an Lösungen für Umweltprobleme arbeiten. Jeder Empfänger der Förderung erhält eine Design-Software im Wert von bis zu 120.000 EUR, einschließlich max. fünf Lizenzen aus dem Portfolio beispielsweise Inventor Professional Suite, Showcase Professional oder Vault Manufacturing. Aufnahmebedingungen sind: Zum einen muss das Unternehmen jünger als fünf Jahre sein und zum anderen ein Jahresumsatz kleiner drei Millionen Euro erwirtschaften. In Amerika gibt es dieses Programm seit ungefähr sechs Monaten. Etwa 100 Unternehmen wurden bereits aufgenommen, in Europa sind es laut Zelles fünf Unternehmen.

Newsletter

Sie wollen keine Kunststoffe-News verpassen?
Hier kostenlos anmelden


Beispiel-Newsletter ansehen

Aktuelle Umfrage Alle Umfragen
Kunststoffe im Automobil

Zum Special