nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
English
Merken Gemerkt
30.11.2012

3B-the fibreglass company: Zulassung des Germanischen Lloyd

3B-the fibreglass company, Battice/Belgien, hat für seine neu entwickelten Single-End-Rovings vom Typ SE2020 die Zulassung des Germanischen Lloyd (GL) erhalten. Die SE2020-Rovings werden vorwiegend in der Gelegefertigung für Rotorblätter von Windkraftanlagen eingesetzt.

Nach Unternehmensangaben eignen sich die Gelege aus SE2020-Rovings für Harzinfusions- und Prepregverfahren. Dabei profitieren sie von der proprietären Schlichtetechnologie von 3B für spezifische Harzsystems, wie in diesem Fall Epoxidharz. Die resultierenden Laminate bieten ein hohes Maß an Ermüdungsbeständigkeit sowie überlegene Zwischenfaser- und interlaminare Scherfestigkeiten. Das macht sie zu einer Schlüssellösung für Konstrukteure, die mit der Entwicklung der nächsten Generation von Rotorblättern für Windkraftanlagen befasst sind.

Newsletter

Sie wollen keine Kunststoffe-News verpassen?
Hier kostenlos anmelden


Beispiel-Newsletter ansehen

Kunststoffe im Automobil

Zum Special