nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
English
Merken Gemerkt
29.11.2017

Simcon holt die nächste Generation in die Geschäftsführung

Für die Zukunft gerüstet

Die beiden Geschäftsführer Ines Filz und Dr.-Ing. Paul F. Filz (© Simcon)

Die beiden Geschäftsführer Ines Filz und Dr.-Ing. Paul F. Filz (© Simcon)

Vater und Tochter wollen die Spritzgießbranche gemeinsam in die digitale Zukunft führen. Seit dem 13. Oktober ist Ines Filz (32), die Tochter des Unternehmensgründers Dr.-Ing. Paul F. Filz, nach drei Jahren im Bereich der Unternehmensentwicklung nun auch Geschäftsführerin der simcon kunststofftechnische Software GmbH, Würselen.

Ines Filz, Diplom-Psychologin und vormals im HR der Strategieberatung McKinsey tätig, verfolgt das Ziel, dass jeder Betrieb der Spritzgießbranche, vom Konstrukteur über den Werkzeugbauer bis zum Spritzgießer, über Simulationssoftware verfügt.

Einfach werde es nicht, die Branche der Kunststoffverarbeitung und der Werkzeughersteller flächendeckend davon zu überzeugen, dass sie mit Simulationssoftware viel leistungsfähiger und wirtschaftlicher werden können: „Wir wissen, dass unser Ziel ambitioniert ist, aber wir wissen auch, wie gut unsere Software ist. Werkzeugbauer kämpfen mit Schwindung und Verzugsproblemen, Spritzgießer müssen die vom Kunden gewünschte Qualität in der kürzest möglichen Zykluszeit liefern. Mit Simulationssoftware können sie im Vorfeld die richtige Lösung dafür finden. Darin liegt für die Betriebe ein enormes Potenzial, das ich gemeinsam mit ihnen erschließen möchte.“, so Ines Filz .(Red.)

Unternehmensinformation

Simcon GmbH

Schumanstr. 18a
DE 52146 Würselen
Tel.: 02405 64571-0
Fax: 02405 64571-20

keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zweck der Kommentierung von Inhalten informiert Sie unsere Datenschutzerklärung.
Newsletter

Sie wollen keine Kunststoffe-News verpassen?
Hier kostenlos anmelden


Beispiel-Newsletter ansehen

Wörterbuch Kunststofftechnik

Fast 2000 Fachbegriffe in sieben Sprachen helfen Ihnen bei der Kommunikation mit Ihren Geschäftspartnern.


Zum Wörterbuch Kunststofftechnik