nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
English
Merken Gemerkt
17.10.2013

Erich Wintermantel erhält den Dr.-Richard-Escales-Preis 2013

Den vom Carl Hanser Verlag verliehenen Dr.-Richard-Escales-Preis erhält in diesem Jahr Dr. med. Dr.-Ing. habil Erich Wintermantel (Lehrstuhl für Medizintechnik, TU München). Die Preisverleihung fand am 16. Oktober im Rahmen der K 2013 in Düsseldorf statt. Dr. med. Dr.-Ing. habil Erich Wintermantel erhält den Preis für die einzigartige Kommunikationsleistung zwischen dem Fach Medizin und der Kunststofftechnik.

Der Dr.-Richard-Escales-Preis

Von links: Der Preisträger Dr. med. Dr.-Ing. habil Erich Wintermantel mit dem Geschäftsführer des Fachverlages Wolfgang Beisler und dem Chefredakteur der Kunststoffe Gerhard Gotzmann (Bild: Michael Himmelstoß/Hanser Verlag)

Der Dr.-Richard-Escales-Preis ist ein Medienpreis und wird alle drei Jahre für besondere Leistungen in der Vermittlung kunststofftechnischen Fachwissens vergeben. Der Preis wurde erstmals 1998 vergeben und erinnert an Dr. Richard Escales (1863 - 1924). Als anwendungsorientierter Chemiker und Autor wegweisender chemisch-technischer Publikationen gründete er vor 100 Jahren eine Fachzeitschrift und gab ihr den Namen Kunststoffe.

Wissensvermittlung über Länder- und Sprachgrenzen hinweg hatte für ihn hohe Priorität. So pflegte er enge Kontakte zu Fachkollegen in aller Welt; schon 1911 zählte ein Korrespondent in den USA zu den ständigen Mitarbeitern von Kunststoffe. Der Name Richard Escales steht für Kommunikation und Wissensvermittlung im Umfeld von Wissenschaft und Industrie.

Der diesjährige Preisträger: Dr. med. Dr.-Ing. habil Erich Wintermantel

Wintermantel wuchs in seiner Geburtsstadt Tuttlingen auf und machte dort 1975 das Abitur am mathematisch-naturwissenschaftlichen Gymnasium. Nach seinem Medizinstudium an der Eberhard-Karls-Universität Tübingen war er wissen-schaftlicher Mitarbeiter der kanadischen University of Western Ontario in London (Ontario), der University of California, Los Angeles, der Université de Montréal und der Universität Paul Sabatier in Toulouse.

Seine klinische Ausbildung absolvierte er an verschiedenen Universitätskliniken in den Fachbereichen der Neurochirurgie, Abdominal- und orthopädischen Chirurgie, bevor er 1986 als Wissenschaftlicher Adjunkt/Lehrbeauftragter für Biomaterialien und medizinische Implantate an die Eidgenössische Technische Hochschule Zürich ging, wo er 1991 habilitierte und zum Privatdozenten ernannt wurde. Es folgte 1992 die Ernennung zum außerordentlichen und 1995 zum ordentlichen Professor für Biokompatible Werkstoffe und Bauweisen. Zuvor war er zwei Jahre am Massachusetts Institute of Technology (MIT) in der Arbeitsgruppe von Robert Langer, Department of Chemical Engineering in der Entwicklung abbauberer Polymerer und Medikamenten-Freisetzungssystemen, tätig. Er leitete als Institutsvorsteher von 1995 bis 2000 das Institut für Konstruktion und Bauweisen der ETH Zürich und befasste sich dabei intensiv mit Faserverbundtechnologien.

Dr. med. Dr.-Ing. habil Erich Wintermantel bei der Übergabe des Preises durch Gerhard Gotzmann (Bild: Michael Himmelstoß/Hanser Verlag)

Seit 2000 ist Wintermantel Ordinarius für Medizintechnik an der Fakultät für Maschinenwesen der Technischen Universität München. Er gründete im gleichen Jahr das Zentralinstitut für Medizintechnik der TU München (ZIMT) und richtete gemeinsam mit 60 Dozenten von neun Fakultäten der TU München den ersten Masterstudiengang für Medizintechnik einer wissenschaftlichen Hochschule in Deutschland ein. Im Jahr 2003 gründete er die ITEM GmbH als Technologietransfergesellschaft und als Partner des Zentralinstitutes. Sein heutiger Arbeitsschwerpunkt sind Verfahrenstechniken für Biokompatible Werkstoffe, ihre Anwendungen in Implantaten und die Entwicklung der Kunststofftechnik für die Life Sciences. Er ist Herausgeber und Autor eines Standardwerkes der Medizintechnik.

2006 wurde Wintermantel von der Jury des Wettbewerbs UNICUM Beruf / KPMG mit dem Titel „Professor des Jahres“ in der Kategorie Ingenieurwissenschaften und Informatik ausgezeichnet. 2007 und 2008 wurde Wintermantel von der Jury des gleichen Wettbewerbes wiederum zum „Professor des Jahres“ ernannt, in der Kategorie Medizin / Naturwissenschaften. Eine besondere Auszeichnung erhielt er für die beste Medizintechnik-Vorlesung im Hauptstudium.


Mediathek

Zwischen Skalpell und Spritzgießmaschine

Newsletter

Sie wollen keine Kunststoffe-News verpassen?
Hier kostenlos anmelden


Beispiel-Newsletter ansehen

Wörterbuch Kunststofftechnik

Fast 2000 Fachbegriffe in sieben Sprachen helfen Ihnen bei der Kommunikation mit Ihren Geschäftspartnern.


Zum Wörterbuch Kunststofftechnik