nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
English
Merken Gemerkt
18.06.2019

Nur nicht schwächeln

Meinung

© Hanser/H.Zett

© Hanser/H.Zett

Liebe Leserinnen und Leser,

doch, diese Aussage müssen wir ernst nehmen: Mit einem Umsatzminus von mindestens 10 Prozent rechnet der Fachverband Kunststoff- und Gummimaschinen für 2019. Nach erstaunlich vielen fetten Jahren ist die zweistellige Zahl selbst vielleicht gar nicht so erschreckend wie das unscheinbare Wörtchen „mindestens“. Ulrich Reifenhäuser, Vorsitzender des VDMA-Fachverbands, sagte daher bei der Präsentation der aktuellen Umsatz- und Auftragszahlen: „Hoffen wir, dass es dabei bleibt.“

Tatsächlich denken erste Unternehmen der Branche sehr konkret über Instrumente wie Kurzarbeit nach, denn es sind längst nicht mehr nur Hersteller betroffen, die Kunden in der Automobilbranche haben. Ebenso leidet schon der Verpackungssektor unter dem Imageverlust der Kunststoffe.

Noch geben die Zahlen keinen Anlass, in Depression zu verfallen, aber sie sind ein Weckruf zum Gegensteuern: am besten aber, indem man frei werdende Kapazitäten für die Weiterbildung der Mitarbeiter und die Weiterentwicklung von Technologien nutzt.

Dr. Karlhorst Klotz

Weiterführende Information
  • 17.06.2019

    2019 mindestens 10 Prozent Umsatzrückgang

    VDMA-Fachverband erwartet „spürbare Markteintrübung“

    Nach zehn Jahren Wachstum ist nun der lange befürchtete Abschwung da. Die deutschen Kunststoff- und Gummimaschinenbauer stehen vor einem schmerzhaften Einschnitt.   mehr

  • 02.04.2019

    Kunststoff-Image so schlecht wie nie

    Kommunikationskampagne soll Fakten zu Verpackung vermitteln

    Ende des Jahres führt PlasticsEurope traditionell eine Umfrage über das Image von Kunststoff und Kunststoffindustrie durch. Diesmal mit alarmierendem Resultat.   mehr

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zweck der Kommentierung von Inhalten informiert Sie unsere Datenschutzerklärung.
Newsletter

Sie wollen keine Kunststoffe-News verpassen?
Hier kostenlos anmelden


Beispiel-Newsletter ansehen