nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
English
Merken Gemerkt
31.05.2016

Kunststoff: Prügelknabe oder Problemlöser

Meinung

Dr. Karlhorst Klotz, Chefredakteur (© Hanser/H. Zett)

Dr. Karlhorst Klotz, Chefredakteur (© Hanser/H. Zett)

Sehr geehrte Leserinnen und Leser,

kennen Sie Paul? Der transportable Wasserfilter war ein Publikumsliebling bei der Verleihung der Greentech Awards am Sonntagabend. Dabei wäre Paul ohne Kunststoffe kaum denkbar: Eine mit viel Know-how gebaute Kiste, die man sich auf den Rücken schnallen kann, um Menschen in Katastrophengebieten unkompliziert mit Trinkwasser zu versorgen.

Natürlich bekamen die durch die Meere „vegetierenden“ Kunststoffabfälle während der Veranstaltung, die gleichzeitig als Eröffnung der in München laufenden Umwelttechnikmesse IFAT diente, einen Seitenhieb ab. Ohne dass es den um die Umwelt Besorgten im Publikum wohl bewusst war, hatte die Jury jedoch auch Produkte ausgezeichnet ,in denen Kunststoff Probleme löst, statt sie zu erzeugen. Wie Paul eben.

Dr. Karlhorst Klotz, Chefredakteur

keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zweck der Kommentierung von Inhalten informiert Sie unsere Datenschutzerklärung.
Newsletter

Sie wollen keine Kunststoffe-News verpassen?
Hier kostenlos anmelden


Beispiel-Newsletter ansehen