nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
English
Merken Gemerkt
24.03.2020

Kunststoff als Retter in der Not

Meinung

© privat

© privat

Liebe Leserinnen und Leser,

in jeder Krise gibt es Gewinner und Verlierer. Während es angesichts der Covid-19-Pandemie in einigen Branchen nach Domino aussieht – wer fällt als Erster bzw. Nächster –, erleben die Hersteller von Medizinprodukten ein Nachfragehoch, das sie kaum bedienen können. In der Kunststoffverarbeitung wird augenblicklich versucht, hier schnell neue Kapazitäten freizumachen oder womöglich lebensrettende Produktideen umzusetzen, wie aktuelle Beispiele aus dem Werkzeugbau und dem Halbzeughandel zeigen.

Wo es nicht schnell genug gehen kann, ruft die EU-Kommission sogar 3D-Druck-Spezialisten dazu auf, Erste Hilfe bei der Produktion dringend benötigter medizinischer Artikel zu leisten. Über das Geschäftliche hinaus gilt: Auch Solidarität und Hilfsbereitschaft können sich wie eine Epidemie ausbreiten.

Tröstlicher Gedanke, meint

Dr. Clemens Doriat

Weiterführende Information
  • 30.03.2020

    Produktion von wiederverwendbaren Schutzmasken

    Haidlmair fertigt Werkzeug im Eiltempo

    Ein Kunde von Haidlmair möchte Schutzmasken produzieren. Der Werkzeugbauspezialist arbeitet angesichts der Corona-Krise mit Hochdruck an diesem Werkzeug.   mehr

  • 24.03.2020

    Acrylglasplatten als Spuckschutz

    S-Polytec bietet Bauanleitung kostenfrei

    Wenn in der Corona-Krise der Abstand zu Personen zu gering wird, z.B. an Kassen im Einzelhandel, kann ein Spuckschutz helfen, Mitarbeiter und Kunden vor Infektionen zu schützen.   mehr

  • 20.03.2020

    Kunststoffverarbeiter contra Corona

    EU-Kommission sucht Kapazitäten für 3D-gedruckte Teile

    Die EU-Kommision wendet sich mit einer dringenden Bitte an Anbieter und Cluster im Bereich Additive Fertigung und 3D-Druck. Es geht um die Mithilfe bei der Produktion von dringend benötigten Teilen und Produkten für den medizinischen Einsatz.   mehr

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zweck der Kommentierung von Inhalten informiert Sie unsere Datenschutzerklärung.
Newsletter
© 123RF.com/Maitree Laipitaksin

Sie wollen keine Kunststoffe-News verpassen?
Hier kostenlos anmelden


Beispiel-Newsletter ansehen