nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
English
Merken Gemerkt
13.09.2019

Kür statt Pflicht

Meinung

© Hanser/H.Zett

Liebe Leserinnen und Leser,

viele Organisationen und Initiativen veranstalten derzeit Sammlungen, um die Umwelt von Abfällen zu befreien. Natürlich ist es eine gute Sache, die Natur von Unrat zu befreien - allerdings spielt bei diesen Aktionen die Medienwirksamkeit der Kampagnen oft eine größere Rolle als der eigentliche Nutzen der Aktionen.

An der Sache selbst gibt es nichts auszusetzen, im Gegenteil: Auch kleine Beiträge zum Umweltschutz sind wichtig. Unternehmen der Kunststoffbranche sollten aber vorrangig die eigene Produktion, ihre Produkte und den Umgang mit Ressourcen umweltgerecht und nachhaltig gestalten. Wer dies als seine Pflicht versteht, darf sich zur Kür dann auch gerne an Abfall-Sammel-Aktionen beteiligen.

Andreas Stein

Weiterführende Information
  • 13.09.2019

    Müllsammeln mit Spitzensportlern

    Team Kunststoff und PlasticsEurope beteiligen sich an Aktion

    Verschiedene nationale Verbände von PlasticsEurope haben sich an einer Müllsammelaktion im Rahmen des Clean River Projects beteiligt, wobei auch Sportler vom Team Kunststoff mitgesammelt haben.   mehr

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zweck der Kommentierung von Inhalten informiert Sie unsere Datenschutzerklärung.
Newsletter

Sie wollen keine Kunststoffe-News verpassen?
Hier kostenlos anmelden


Beispiel-Newsletter ansehen