nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
English
Merken Gemerkt
25.02.2020

Genderneutrale Kompetenzen

Meinung

© Hanser/H.Zett

Liebe Leserinnen und Leser,

wie in den meisten Branchen sind auch in der Kunststoffindustrie Frauen in Führungspositionen eher eine Ausnahme. Doch es bewegt sich etwas in der Branche. BASF möchte bis 2030 den Anteil an weiblichen Führungskräften auf 30% steigern, und auch in Wissenschaft und Forschung gibt es Anstrengungen zur Steigerung der Frauenquote.

Die Erkenntnis, dass berufliche Kompetenzen keine Frage des Geschlechts sind, sollte sich eigentlich längst durchgesetzt haben. Große Konzerne wie BASF oder DSM gehen dabei mit gutem Beispiel voran. Nachahmer aus der Kunststoffbranche darf es gerne reichlich geben – allerdings nicht nur wegen der Nachwuchssorgen und des zunehmenden Fachkräftemangels.

Andreas Stein

Weiterführende Information
  • 25.02.2020

    DSM ernennt neue Executive Vice President Materials

    Neue EVP auch Mitglied des Vorstands

    Der DSM-Konzern bestimmt zum 1. März 2020 eine Nachfolgerin als Executive Vice President Materials für Dimitri de Vreeze, der zum Co-CEO von DSM ernannt wurde.   mehr

  • 25.02.2020

    BASF will mehr Frauen in Führungspositionen

    2030 soll als Zielgröße ein Anteil von 30 % erreicht sein

    Bis Ende 2030 möchte BASF den Anteil an weiblichen Führungskräften steigern und damit konzernweit eine ausgewogenere Geschlechterbalance erreichen.   mehr

  • Was hilft gegen den Fachkräftemangel?

    Kunststoffe-Umfrage im Februar/März

    Gute Fachkräfte zu bekommen ist schwer, sie zu halten noch viel mehr. Wo sehen Sie Möglichkeiten im Kampf gegen den Mangel? Stimmen Sie jetzt bei unserer Umfrage ab!   mehr

  • 18.02.2020

    Netzwerkaustausch mit Abgeordneten des Bundestags

    Frauenanteil in Ingenieurstudiengängen nur bei 25 %

    Zwölf weibliche Bundestagsabgeordnete kamen am 15. Januar 2020 mit acht erfolgreichen Unternehmerinnen und Geschäftsführerinnen von Forschungsvereinigungen und -einrichtungen in Berlin zu einem Netzwerkaustausch zusammen.   mehr

  • 10.02.2020

    Minus 45 Prozent im Durchschnitt

    Starker Rückgang der Erstsemester in Kunststoff-Studienfächern

    Einen deutlichen Rückgang bei der Zahl der Studienanfänger für die Fächer Kunststofftechnik/Kunststoffverarbeitung stellte eine kurzfristig angesetzte GKV/TecPart-Erhebung Anfang Dezember fest.   mehr

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zweck der Kommentierung von Inhalten informiert Sie unsere Datenschutzerklärung.
Newsletter
© 123RF.com/Maitree Laipitaksin

Sie wollen keine Kunststoffe-News verpassen?
Hier kostenlos anmelden


Beispiel-Newsletter ansehen