nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
English
Merken Gemerkt
26.04.2019

Freiwillige Erfolgskontrolle

Meinung

© Hanser/H.Zett

Liebe Leserinnen und Leser,

gestern ist die Online-Plattform MORE des europäischen Verbands EuPC gestartet , an der auch viele nationale Organisationen beteiligt sind. Auf freiwilliger Basis sollen dort Kunststoffverarbeiter ihre eingesetzten Rezyklatmengen registrieren, um genauere Daten über den realen Einsatz von aufbereiteten Kunststoffen zu bekommen. Dies soll auch dazu beitragen, das EU-Ziel von 10 Mio. t Rezyklateinsatz pro Jahr zwischen 2025 und 2030 zu erreichen.

Die Initiative der Verbände kann ich nur begrüßen, da sie mit Fakten gegen das aktuell schlechte Image der Kunststoffbranche vorgeht und die Bemühungen der Kunststoffverarbeiter sichtbar macht. Ob die nationalen und europäischen Recyclingziele jedoch über ein freiwilliges Monitoring erreicht werden können, ist fraglich. Ohne verpflichtende Quoten oder verlässliche Nachweise für den Rezyklateinsatz wird die Branche niemand von ihren erfolgreichen Bemühungen überzeugen können.

Andreas Stein

Weiterführende Information
  • 26.04.2019

    Digitale Monitoring-Plattform MORE startet

    Erfassung des Kunststoff-Rezyklateinsatzes in Europa

    Kunststoffverarbeiter können sich ab sofort freiwillig bei der Monitoring-Plattform MORE anmelden und dort Angaben zu ihren Kunststoff-Rezyklateinsatz machen.   mehr

  • 02.04.2019

    Kunststoff-Image so schlecht wie nie

    Kommunikationskampagne soll Fakten zu Verpackung vermitteln

    Ende des Jahres führt PlasticsEurope traditionell eine Umfrage über das Image von Kunststoff und Kunststoffindustrie durch. Diesmal mit alarmierendem Resultat.   mehr

  • 03.12.2018

    Ambitionierte Recyclingziele bis 2025

    Ausbau der Kreislaufwirtschaft in der Kunststoffverpackungsindustrie

    Im Zuge des neuen Verpackungsgesetzes und der medialen Diskussion haben sich die Unternehmen unter dem Dach der IK Industrievereinigung Kunststoffverpackungen messbare Ziele zur stärkeren Kreislaufführung gesetzt.   mehr

Newsletter

Sie wollen keine Kunststoffe-News verpassen?
Hier kostenlos anmelden


Beispiel-Newsletter ansehen

Kunststoffe Basics