nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
English
Merken Gemerkt
19.02.2019

Flaschen im Maßanzug

Meinung

© Hanser/H.Zett

© Hanser/H.Zett

Liebe Leserinnen und Leser,

Neben Getränkeflaschen bestehen auch viele Verpackungen für Haushalts- und Körperpflegeprodukte aus PET und sind sehr gut zu recyceln. Umhüllungen (Sleeves) machen bei der Wertstoffsammlung aber Probleme bei der optischen Detektion der Materialien. Eine Arbeitsgruppe bei Petcore Europe schlägt daher den Einsatz perforierter Sleeves vor , die vom Verbraucher vor der Entsorgung entfernt werden sollen.

Was für die Industrie eine akzeptable Lösung darstellt, ist für Verbraucher nur schwer nachzuvollziehen. Für ihn ist und bleibt die PET-Flasche eine Plastikverpackung, die in den gelben Sack oder die Wertstofftonne wandert. Weshalb sollte er da die Kunststoffhülle vorher abmachen? Ob dieser Vorschlag den gewünschten Erfolg hat, wird sich erst in drei Jahren zeigen – so lange gilt die Zustimmung des Technischen Komitees der European PET Bottle Platform für den Vorschlag der perforierten Sleeves.

Andreas Stein

Weiterführende Information
  • 18.02.2019

    Perforierte Kompletthüllen für PET-Flaschen zugelassen

    Vorläufige Entscheidung soll Recycling von Verpackungen für Haushalts- und Körperpflegeprodukte verbessern

    Bedruckbare Hüllen schauen auf Flaschen cool aus, torpedieren aber das Recycling der Verpackung, weil das Material oft falsch klassifiziert wird. Nun wurde eine Zwischengenehmigung unter Auflagen erteilt.   mehr

    1 Kommentar
  • 08.02.2019

    Hohe Recyclingquote für PET-Flaschen

    Aktuelle Studie zum Wertstoffkreislauf

    Eine aktuelle Studie der Gesellschaft für Verpackungsmarktforschung (GVM) im Auftrag des Forum PET belegt das sehr hohe Recyclingniveau in Deutschland für PET-Flaschen. Die Verantworltichen sehen aber noch weiteres Potenzial.   mehr

  • Technische Kunststoffe - Polyethylenterephthalat (PET)

    Polyethylenterephthalat (PET)

    Polyethylenterephthalat (PET) ist mit etwa 6 % Anteil an der Gesamtmenge der produzierten Kunststoffe einer der bedeutendsten Thermoplaste. Hauptanwendung von PET ist die Herstellung blasgeformter Flaschen.   mehr

    1 Kommentar
2 Kommentare
  • 12.04.2019 von Nachhaltige Demontage des Kunststoff-Images

    Theoretisch toll, praktisch zum Scheitern verurteilt.
    Der nächste Spiegel-Bericht über Kunststoff-Recycling in Deutschland wird erneut vernichtend sein für das Image von Kunststoffen. Mir ist unbegreiflich, wie sich eine Branche mutwillig beim Verbraucher derart demontiert.

  • 19.02.2019 von WM 2018 2.0

    Also: ich muss den Sleeve abmachen und dann in dieselbe Tonne kloppen wie die Flasche weil Kunststoffabfall... oder der Grüne Punkt ist auf dem Sleeve aufgedruckt und jetzt soll ich die Flasche in den gelben Sack stecken und den Sleeve anders entsorgen... OK ich trau mir zu das meiner Frau zu erklären weil ich den Sinn verstehe... aber wird mich auch meine Nachbarin fragen? Ich wage zu prophezeien dass das System auf hohem Niveau scheitern wird... Wenn man einen ANmen dafür sucht: Fußball Nationalmannschaft 2018...

Diesen Artikel kommentieren





Über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zweck der Kommentierung von Inhalten informiert Sie unsere Datenschutzerklärung.
Newsletter

Sie wollen keine Kunststoffe-News verpassen?
Hier kostenlos anmelden


Beispiel-Newsletter ansehen