nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
English
Merken Gemerkt
17.07.2018

Fehlender Biss

Meinung

© Hanser/Zett

© Hanser/Zett

Liebe Leserinnen und Leser,

um die weltweite Abfallproblematik und die Vermüllung der Meere in den Griff zu bekommen, sind nicht nur globale Maßnahmen relevant. Auch nationale und regionale Aktionen können dazu beitragen, Abfälle zu vermeiden oder Verbraucher aufzuklären. Nur wenn sich das Verbraucherverhalten ändert, können viele Aktionen und Maßnahmen Erfolg haben.

Labels, Siegel und Kennzeichnungen sollen den Verbraucher über bestimmte Produkteigenschaften informieren und diese unterstreichen. Wie sehr sie Kunden bei ihrer Kaufentscheidung beeinflussen, hängt stark von der Aussagekraft der Labels ab. Ob – wie bei dem soeben von Pack2Go Europe eingeführten Qualitätssiegel – das bloße Einhalten von gesetzlichen und selbstbestimmten Richtlinien für Verbraucher einen Mehrwert darstellt, ist fraglich. Ein europaweites Pfandsystem für Getränkeflaschen hätte da sicher einen höheren Stellenwert. Oder was meinen Sie?

Andreas Stein

Weiterführende Information
  • 17.07.2018

    Lächelnde Tüte

    Pack2Go Europe führt Qualitätssiegel ein

    Die ersten Lizenzen für das Gütezeichen werden im Herbst dieses Jahres erwartet, das Qualitätssiegel wird kurz danach auf Produkten und in Marketingmaterialien erscheinen.   mehr

  • Europaweite Pfandpflicht?

    Umfrage zu Sammelsystemen für PET-Getränkeflaschen

    Wie kann das in der Plastics Strategy der EU vorgegebene Ziel einer Sammelquote von 90% bei PET-Flaschen erreicht werden? Sehen Sie hier die Ergebnisse unserer Umfrage!   mehr

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
  • 18.07.2018 von grun denken

    ya naturlich .das heist wie mit umlet umgehen.das is nicht ein aufgabe fur mich oder sie,bundes lander ,europieche lander und dasist ein aufgabe fur unsere kosmos,in richtung grun denken nach grun denken kommt wei und wo undnochmal wie planen
    konstruktiv mit wirtschaft,geselschaft.politik fur besseres lebens koalitat.und in alem soll nan ales in einem tofp ;nicht erst planen und dan fragen von die leute.umwelt schutzer.regirung,kominikationbehorde,uniwersietaten ,gewekschaften.........und einfaches leute wie ich/? zuzamen denken und realiesieren.das freut mich sehr das in industrie als spetzial recykling machmal sogar bis %98 protzent recylkle konnen,abar viel mehr ist wiechtig das ich als einzeie person denke wie zum bei spiel mit normal pakungen um gehe???ich meine ales konnen sie paralel laufen die leute mit umwelt gedanke und gezetzs geber auch und regirung [bund,lander....].solen wir die leute mitbringen grun denken ist die beste losung in unseren zeit.

Diesen Artikel kommentieren





Über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zweck der Kommentierung von Inhalten informiert Sie unsere Datenschutzerklärung.
Newsletter

Sie wollen keine Kunststoffe-News verpassen?
Hier kostenlos anmelden


Beispiel-Newsletter ansehen