nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
English
Merken Gemerkt
08.11.2019

Ein Häufchen Granulat

Meinung

© Hanser/H.Zett

Liebe Leserinnen und Leser,

können Sie sich vorstellen, wie groß ein Granulathaufen wäre, in dem der gesamte Kunststoffbestand der Welt steckt? Branko Šmon will mit seinem Kunstprojekt „Earth Plastic View“ das eigentlich unvorstellbare Ausmaß des weltweiten Kunststoffbestands visualisieren und begreifbar machen . Dazu nutzt er eine Reihe von Installationen rund um den meistfotografierten Berg der Welt, das Matterhorn.

Die Kunststoffindustrie ist sich ihrer Verantwortung hinsichtlich der Auswirkungen auf die Umwelt durchaus bewusst. Kreislaufwirtschaft war folglich auch das wichtigste Thema der K 2019 , und viele Aussteller präsentierten konkrete Lösungen dazu. Der imaginäre Granulathaufen am Matterhorn wird dennoch immer größer. Aber je mehr Kunststoff recycelt wird, desto langsamer wächst er.

Andreas Stein


Mediathek

Komprimierte Welt der Kunststoffe

Weiterführende Information
  • 06.11.2019

    Flexible Zerkleinerer für das Kunststoffrecycling

    Schredder-Baureihe mit flexibler Schneidgeometrie

    Betriebe, die Kunststoff recyceln, müssen heute mit oft ganz unterschiedlichen Werkstoffen arbeiten. Daher hat Vecoplan bei der Entwicklung des „Infinity“-Zerkleinerers den Fokus auf die Flexibilität der Schneidgeometrie gelegt.   mehr

  • 06.11.2019

    Der Gipfel der Kunststofferzeugung

    Kunstprojekt „Plastic Earth View" am Matterhorn

    Mit seinen Installationen am Matterhorn hat es sich der Künstler Branko Šmon zur Aufgabe gemacht, das Ausmaß des Kunststoffbestands zu visualisieren und begreifbar zu machen.   mehr

    1 Kommentar
  • Erschienen am 24.09.2019

    K-Preview Recycling

    Circular Economy ist das Schlagwort der Stunde

    Die aktuellen Anforderungen an die Produktqualität und die steigende Nachfrage nach nachhaltigen Produkten bedingen immer höhere Anforderungen an die Rezyklatqualität. Infolgedessen sind technologische Weiterentwicklungen unumgänglich, die auf Reinheit und Qualität des Materials zielen.   mehr

    Amut S.p.A.
    Getecha GmbH
    Ettlinger Kunststoffmaschinen GmbH
    Herbold Meckesheim GmbH
    Gneuß Kunststofftechnik GmbH
    WEIMA Maschinenbau GmbH
    Seebach GmbH
    Wittmann Battenfeld GmbH
    Kautex Textron GmbH & Co. KG
    EREMA Engineering Recycling Maschinen und Anlagen GmbH
    Vecoplan AG
    Lindner-Recyclingtech GmbH

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zweck der Kommentierung von Inhalten informiert Sie unsere Datenschutzerklärung.
Newsletter

Sie wollen keine Kunststoffe-News verpassen?
Hier kostenlos anmelden


Beispiel-Newsletter ansehen