nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
English
Merken Gemerkt
09.04.2019

Bewegte Branche

Meinung

© Hanser/S.Schuster

Liebe Leserinnen und Leser,

Kunststoffrecycling bewegt nicht nur die Gesellschaft, sondern seit Langem auch die Kunststoffindustrie. Das zeigt sich am 9. und 10. April 2019 auf der Fachtagung "Praxisforum Recycling" in Frankfurt, die vom Hanser Verlag organisiert wird. Obwohl es die Premierenveranstaltung ist, ist die Tagung bereits jetzt ein absoluter Renner. Weit über 100Teilnehmer belegen zudem die Relevanz des Themas Recycling für die Kunststoffindustrie.

Das liegt sicher auch an der Bezeichnung "Praxisforum“ im Veranstaltungstitel, die sofort die Ausrichtung der Tagung klar macht: Hier geht es nicht um abstrakte Reden über Kreislaufwirtschaft und Zukunftsvisionen des Recyclings, sondern um konkrete Projekte und Produkte sowie praxisrelevante Tipps und Tricks in Bezug auf Kunststoffrecycling. Im Kern geht es vor allem um hochwertige Kunststoffrezyklate aus Post-Consumer-Abfällen, bei denen es von der Sammlung bis zur Aufbereitung noch viele Probleme, aber auch sehr viele gute Chancen für den Wiedereinsatz gibt.

Franziska Gründel

keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zweck der Kommentierung von Inhalten informiert Sie unsere Datenschutzerklärung.
Newsletter

Sie wollen keine Kunststoffe-News verpassen?
Hier kostenlos anmelden


Beispiel-Newsletter ansehen

Kunststoffe Basics