nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
English
Merken Gemerkt
15.12.2020

Trendwende im deutschen Kunststoff-Maschinenbau

Starke Auftragseingänge im Oktober 2020

Starker Monat: Im September 2020 übertreffen die Exporte sogar den Vorjahreswert (© VDMA)

Der deutsche Kunststoff- und Gummimaschinenbau wurde zu Beginn des Jahres – wie fast alle Wirtschaftsbereiche – heftig von den Auswirkungen der Corona-Pandemie getroffen. Der Abwärtstrend in Umsatz und Auftragseingang flachte jedoch schon gegen Jahresmitte 2020 ab, und ab September stiegen die Auftragseingänge sogar wieder an. Kumuliert liegen sie im Zeitraum von Januar bis Oktober 2020 somit nur noch 3 % unter den Auftragseingängen im gleichen Zeitraum 2019.

Deutliches Auftragsplus im September

„Einen maßgeblichen Anteil daran haben die Monate September und Oktober“, zeigt sich Ulrich Reifenhäuser, Vorsitzender des Fachverbandes Kunststoff- und Gummimaschinen im VDMA, erfreut. „Im September 2020 hatten wir 13 % mehr Auftragseingänge als im Vorjahresmonat, und im Oktober 2020 wurden sogar doppelt so viele Aufträge in die Bücher geschrieben wie noch vor einem Jahr“, führt Reifenhäuser weiter an.

„Damit ist der deutsche Kunststoff- und Gummimaschinenbau im Begriff, die Trendwende einzuleiten“, ergänzt Thorsten Kühmann, Geschäftsführer des VDMA-Fachverbandes. „Es stimmt uns zuversichtlich, zu sehen, dass sich die Unternehmen im Laufe der Pandemie immer besser an die Herausforderungen angepasst haben. Das Geschäft läuft wieder“, resümiert Kühmann.

Dies wird auch durch die Entwicklung beim Außenhandel gestützt. Bis Mai 2020 waren die monatlichen Exporte von Kunststoff- und Gummimaschinen aus Deutschland immer deutlich niedriger als im entsprechenden Monat des Vorjahres. Ab Juni zeigte sich dann ein Aufholeffekt, und im September 2020 waren die Exporte dann erstmals wieder höher als im Vorjahresmonat.

Aufstieg nach tiefem Fall

Der positive Trend lässt Fachverband und Maschinenbauer wieder optimistischer nach vorne schauen. Beim Umsatz wird die Branche der Kunststoff- und Gummimaschinen in diesem Jahr noch bei einem Minus zwischen 10 und 15 % landen, da die Umsatzentwicklung noch deutlich hinterherhinkt. Nach den aktuellen Zahlen liegt der Umsatz im Zeitraum von Januar bis Oktober 2020 um 14 % unter dem des Vorjahreszeitraums.

Im nächsten Jahr rechnet der Fachverband dann aber schon mit einem Umsatzplus von 5 %, und seine Prognose für 2022 liegt sogar bei 10 % plus. „Damit wird sich der deutsche Kunststoff- und Gummimaschinenbau sehr wahrscheinlich 2023 wieder auf das Vorkrisenniveau von 2019 begeben“, blickt Kühmann in die Zukunft.

Weiterführende Information
  • 11.12.2020

    Recyclingquoten für Kunststoffverpackungen sprunghaft gestiegen

    Verpackungsgesetz zeigt Wirkung

    Laut einer Studie der GVM Gesellschaft für Verpackungsmarktforschung ist das Recycling von Kunststoff-Verpackungen 2019 gegenüber dem Vorjahr deutlich gestiegen. Die gesetzlichen Vorgaben aus dem Verpackungsgesetz werden erreicht.   mehr

  • 07.08.2020

    VDMA: Kunststoff- und Gummimaschinenbau im Sinkflug

    Umsatzeinbußen für 2020 bei bis zu minus 30 Prozent

    Wie erwartet sind 2019 die Umsatz-Höhenflüge der vergangenen Jahre zum Erliegen gekommen: Die deutschen Kunststoff- und Gummimaschinenbauer mussten einen Umsatzrückgang von 6 Prozent verbuchen.   mehr

  • © 123RF.com/Dmitry Kalinovsky

    Herausforderungen für den Werkzeugbau

    Interview mit Volker Schäfer vom VDMA Werkzeugbau

    Hersteller von Metallumformwerkzeugen für die Automobil- und Zulieferindustrie stehen vor dem Kollaps. Es droht ein Dominoeffekt, wenn diese Schlüsselbranche für die industrielle Serienproduktion nicht bald wieder auskömmliche Aufträge erhält.   mehr

  • 10.09.2019

    „Mehr recycelte Kunststoffe in neuen Produkten"

    VDMA Fachverband fordert zeitgemäße Regeln

    Die Regeln für die Nutzung von recyceltem Kunststoff müssen modernisiert werden – das fordert der VDMA Fachverband Abfall- und Recyclingtechnik.   mehr

  • 04.09.2019

    VDMA fordert Schulfach Technik

    Ländervergleich zur Technikbildung an Schulen zeigt Licht und viel Schatten

    Technikwissen ist heute ein fundamentaler Bestandteil der Allgemeinbildung. Der VDMA hat in allen Bundesländern eine umfangreiche Analyse der Lehrpläne an allgemeinbildenden Schulen durchgeführt.   mehr

Unternehmensinformation

VDMA Kunststoff- u. Gummimaschinen

Lyoner Str. 18
DE 60528 Frankfurt

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zweck der Kommentierung von Inhalten informiert Sie unsere Datenschutzerklärung.
Newsletter
© 123RF.com/Maitree Laipitaksin

Sie wollen keine Kunststoffe-News verpassen?
Hier kostenlos anmelden


Beispiel-Newsletter ansehen