nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
English
Merken Gemerkt
17.11.2020

Moorehuhn Bike gewinnt purmundus challenge 2020

Additiv gefertigter Fahrradrahmen

Das Moorehuhn Bike mit additiv gefertigtem Rahmen wurde auf der Formnext Connect mit dem ersten Preis bei der purmundus challenge 2020 ausgezeichnet (© Huhn Cycles)

Den ersten Preis der „purmundus challenge“, die in diesem Jahr unter dem Motto „Geometrie und Material in Harmonie“ ausgetragen wurde, gewann Ralf Holleis von der Firma Huhn Cycles für das Moorehuhn Bike, das dank 3D-Druck Stabilität und Leichtigkeit vereint. Den zweiten und dritten Preis gewannen HKK Bionics mit der Exomotion Hand One sowie Svet Abjo mit dem 3D-gedruckten Sneaker Zero.

Die rein digitale Austragung hat die erfolgreiche Entwicklung der „purmundus challenge“ nicht beeinträchtigt: „Es gab so viele Einreichungen wie nie zuvor, und auch die Qualität hat sich noch weiter gesteigert“, so Corinna Ray, Leiterin der „purmundus challenge“.

Die Finalisten, die allesamt im Rahmen der Formnext Connect präsentiert wurden, kommen aus fünf Kontinenten und 13 Ländern: China, Deutschland, Großbritannien, Hongkong, Israel, Italien, Neuseeland, Niederlande, Nigeria, Österreich, Schweiz, Spanien und USA.

Vielfältige Einreichungen

Mit dem Moorehuhn Bike konnte der Sieger der purmundus challenge die bewährte Rahmengeometrie eines Fahrrades dank additiver Fertigung weiter verbessern. Der Moorehuhn-Rahmen besteht aus superleichten Titanrohren, die durch additiv gefertigte Laschen verbunden werden. Die Gelenke werden damit extrem steif und verteilen die auftretenden Kräfte gleichmäßig.

Auch HKK Bionics wagt sich mit der Exomotion Hand One in neue Anwendungsbereiche: Die bionische Handorthese für vollständig gelähmte Hände wurde als „motorisierter Handschuh“ konzipiert und ermöglicht den Patienten alltägliche Greifaufgaben. Eine intelligente Software mit zugehörigem Sensor erkennt die Bewegungsabsicht des Trägers über einen noch aktiven Muskel und steuert Kleinstantriebe in der überwiegend aus biokompatiblem PA12 gedruckten Armschiene an.

Der 3D-gedruckte Sneaker Zero von Svet Abjo ist ein voll funktionsfähiger, recycelbarer und maßgefertigter Turnschuh auf der Basis von Fußscans.

4D-Druck

Daneben wurde die „purmundus challenge“ in diesem Jahr um eine Auszeichnung erweitert: Den erstmals vergebenen Preis für die Kategorie Newcomer erhielt Yejun Fu von der School of Design Innovation, Victoria University of Wellington, mit dem Adaptive Splint. Das Projekt untersucht die Möglichkeit des 4D-Drucks zum Beispiel für eine anpassbare Handgelenksschiene.

Ausgezeichnet wurden darüber hinaus das ANAMOS Herzmodell (Innovation Prize), der taktile Farbkompass, der haptische Erfahrung für Blinde erzeugt (Special Mention), und das BOLT-IT-Konzept, das eine automatisierte physische und digitale Nachbearbeitungskette ermöglicht (Simulation Driven Design).

Über den Publikumspreis kann noch bis zum 22.11.2020 abgestimmt werden. An die Gewinner der „purmundus challenge“ gehen Preise im Wert von insgesamt 30.000 EUR.

Weitere Informationen unter purmundus-challenge.com und formnext.de/connect

Weiterführende Information
  • 16.11.2020

    Formnext Connect versammelt AM-Branche virtuell

    203 Aussteller und mehr als 8500 aktive Teilnehmer

    Vom 10. bis 12. November 2020 hat die Formnext Connect als internationales, digitales Zentrum der AM-Welt überzeugt.   mehr

  • 23.10.2020

    Gewinner der Formnext Start-up Challenge 2020

    Präsentation im Rahmen der Formnext Connect

    Fünf Start-ups konnten mit ihren Neuheiten die internationale Jury überzeugen und werden als Gewinner der Formnext Start-up Challenge ausgezeichnet.   mehr

  • 02.09.2020

    Formnext 2020 findet virtuell statt

    Messestart am 11. November mit einer Vielzahl digitaler Angebote

    Aufgrund der jüngsten Entwicklung der Covid-19 Infektionszahlen weltweit hat sich die Mesago Messe Frankfurt GmbH entschlossen, die Formnext 2020 rein virtuell unter der Bezeichnung "Formnext Connect" stattfinden zu lassen.   mehr

  • 19.05.2020

    Formnext 2020 bleibt im Messekalender

    AM-Leitmesse soll planmäßig im November 2020 stattfinden

    Vorbereitungen für die Leitmesse für Additive Fertigung in Frankfurt gehen mit angepasstem Gesundheitskonzept und virtueller Ergänzung weiter.   mehr

Unternehmensinformation

MESAGO Messe Frankfurt GmbH

Rotebühlstr. 83-85
DE 70178 Stuttgart
Tel.: 0711 61946-0
Fax: 0711 61946-90

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zweck der Kommentierung von Inhalten informiert Sie unsere Datenschutzerklärung.
Newsletter
© 123RF.com/Maitree Laipitaksin

Sie wollen keine Kunststoffe-News verpassen?
Hier kostenlos anmelden


Beispiel-Newsletter ansehen