nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
English
Merken Gemerkt
06.10.2020

Markt für Verpackungen leicht rückläufig

Auch Produktionswert bei Kunststoffverpackungen sinkt

Der Verpackungsmarkt zeigt sich erstmals seit Jahren mit einem leicht rückläufigen Ergebnis. Nach Angaben des Gemeinschaftsausschusses Deutscher Verpackungshersteller (GADV) wurden im Jahr 2019 rund 19 Mio. t Packmittel hergestellt. Damit sank die Produktionsmenge um 1,8 %. Der Produktionswert nahm um 1,0 % auf rund 33 Mrd. EUR ab. Wie in den Jahren zuvor generierten die Kunststoffverpackungen mit einem Anteil von rund 45 % den größten Anteil am Produktionswert, mengenmäßig waren die Verpackungen aus Papier, Karton und Pappe mit rund 47 % die größte Packmittelfraktion.

Zuwachs nur bei Glas

Bei der Produktion zeigt sich bei den Packmittelfraktionen ein geteiltes Bild: Die Glasverpackungen verzeichnen einen Zuwachs von 1,2 %. Rückläufig war dagegen die Produktion bei den Metallverpackungen aus Aluminium (- 4,6 %) und Stahl (- 4,2 %t), den Verpackungen aus Papier, Pappe und Karton (- 2,5 %) sowie aus Kunststoff (- 2,4 %).

Auch beim Produktionswert zeigt sich ein ähnliches Bild: Einen Zuwachs verzeichnen im Jahr 2019 nur die Glasverpackungen (+ 7 %. Rückläufig war dagegen der Produktionswert bei den Verpackungen aus Aluminium (- 3,3 %), Kunststoff (- 2,1 %), Stahl (- 0,7 %) sowie Papier, Pappe und Karton (- 0,4 %).

Quelle: © GADV

Zentraler Aspekt Kreislaufwirtschaft

„Verpackungen sind ein wichtiger Teil der gesamten Handelskette. Ohne sie wäre eine sichere und zuverlässige Versorgung der Menschen mit Gütern des täglichen Bedarfs nicht denkbar. Durch die Coronapandemie wird vielen Verbrauchern auch wieder bewusster, dass Verpackungen eine wichtige Schutzfunktion innehaben, da sie Lebensmittel und Getränke zuverlässig vor Umwelteinflüssen bewahren“, sagt Johann Overath, Hauptgeschäftsführer des Bundesverbands Glasindustrie e.V. und GADV-Sprecher.

Auf politischer Ebene dreht sich in der Verpackungsindustrie alles um das Thema Kreislaufwirtschaft: Recyclingfähigkeit, Anhebung der Sammelquoten für Verpackungen sowie die Diskussion um verpflichtende Rezyklateinsatz-Quoten. „Die Verpackungsindustrie arbeitet weiter daran, ihre Produkte auch im Hinblick auf das Ende des Lebenszyklus zu optimieren und so Kreisläufe zu schließen“, erläutert Overath. Ein wichtiges Thema, denn auch immer mehr Endverbraucher legen Wert auf umweltfreundlichen und nachhaltigen Konsum und beziehen die Umweltfreundlichkeit der Verpackung am Point of Sale in ihre Kaufentscheidung mit ein.

GADV

Der Gemeinschaftsausschusses Deutscher Verpackungshersteller (GADV) ist die Arbeitsgemeinschaft der Branchenverbände der Hersteller von Verpackungen aus Papier, Karton und Pappe, Kunststoff, Glas, Stahl und Aluminium.

Mit rund 900 Mitgliedsunternehmen repräsentieren die Trägerverbände des GADV mehr als 80 % des Produktionswertes der deutschen Packmittelindustrie. Der GADV ist das Sprachrohr der deutschen Verpackungsindustrie - insbesondere zu materialübergreifenden, wirtschaftspolitischen und fachlichen Fragen. Mitglieder des GADV sind:

  • Bundesverband Glasindustrie (BV Glas) e.V.
  • Gesamtverband der Aluminiumindustrie (GDA) e.V.
  • Industrievereinigung Kunststoffverpackungen (IK) e.V.
  • Verband Metallverpackungen (VMV) e.V.
  • Wirtschaftsverbände Papierverarbeitung (WPV) e.V.

Mediathek

Der Deutsche Verpackungspreis 2020

Weiterführende Information
  • 25.09.2020

    Gold-Awards für Verpackungsinnovationen

    13 Mal Gold beim Deutschen Verpackungspreis 2020

    Mit dem Gold-Award zeichnet das Deutsche Verpackungsinstitut e.V. (dvi) Innovationen aus, die besonders wegweisend und mutig sind und sich selbst aus dem Kreis der 38 Sieger beim Deutschen Verpackungspreis 2020 noch hervorheben.   mehr

  • 22.09.2020

    Kunststoffverpackungen nachhaltig gestalten

    Europaweiter Nachweis der Recyclingfähigkeit

    Wie gut eignet sich eine Kunststoffverpackung für das Recycling? Als offizielle Zertifizierungsstelle der Initiative RecyClass bietet plastship einen europaweiten Nachweis der Recyclingfähigkeit von Kunststoffverpackungen an.   mehr

  • 09.09.2020

    Mehr Rezyklate und Kreislaufführung bei Kunststoffen

    Aktuelles Stoffstrombild für Deutschland

    Kunststoff-Recycling und -Rezyklateinsatz haben sich als wesentlicher Bestandteil der Kunststoffbranche und der Rohstoffversorgung etabliert. Dies zeigt die aktuelle Conversio-Studie "Stoffstrombild Kunststoffe in Deutschland", die alle zwei Jahre Produktion, Verarbeitung, Verbrauch, Abfallaufkommen und Verwertung des Werkstoffs untersucht.   mehr

  • 08.09.2020

    IK ist Verband des Jahres 2020

    Verband erhält DGVM Innovation Award

    Die IK Industrievereinigung Kunststoffverpackungen ist von der Deutschen Gesellschaft für Verbandsmanagement (DGVM) als Verband des Jahres 2020 in der Kategorie „Kommunikation & Interessenvertretung“ ausgezeichnet worden.   mehr

Unternehmensinformation

ik Industrievereinigung Kunststoffverpackungen e.V.

Kaiser-Friedrich-Promenade 43
DE 61348 Bad Homburg
Tel.: 06172 9266-01

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zweck der Kommentierung von Inhalten informiert Sie unsere Datenschutzerklärung.
Newsletter
© 123RF.com/Maitree Laipitaksin

Sie wollen keine Kunststoffe-News verpassen?
Hier kostenlos anmelden


Beispiel-Newsletter ansehen