nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
English
Merken Gemerkt
23.08.2019

Composites-Branche noch positiv gestimmt

Geschäftsklima trübt sich etwas ein

Die deutschen Composites-Hersteller blicken zuversichtlich in die Zukunft. Allgemein wird die aktuelle Geschäftslage allerdings kritischer gesehen als noch im vergangenen Halbjahr. Vor allem im Automobilbereich erwarten die Hersteller einen Rückgang.

Trotz des aktuellen Konjunktureinbruchs blicken die deutschen Hersteller von Faserverbundkunststoffen weitgehend positiv in die Zukunft. Das ergab die 13. Composites-Markterhebung der Wirtschaftvereinigung Composites Germany.

  • Fast zwei Drittel der Composites-Hersteller sind mit dem Geschäftsklima zufrieden. Ihre Anzahl ging im Vergleich zur letzten Umfrage allerdings etwas zurück (© Composites Germany)

  • 34 % der Befragten schätzen die aktuelle Situation des eigenen Unternehmens als negativ ein (© Composites Germany)

  • Je nach Region zeigen sich geringfügige Unterschiede in den Einschätzungen. Die Erwartungshaltung für die gesamte Welt und Europa unterscheiden sich praktisch nicht. In Deutschland erwarten aber deutlich mehr Unternehmen ein rückläufiges Geschäft (© Composites Germany)

1 | 0

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Im Vergleich zur vorherigen Erhebung vom Januar 2019 bewerteten die befragten Unternehmen die Geschäftslage aber etwas kritischer. 64 % der Hersteller schätzen die aktuelle Marktsituation als positiv ein. Das sind 5 % weniger als Anfang des Jahres. Ein Drittel der Befragten betrachtet die Lage somit als negativ.

Kritischer Blick auf die eigene Unternehmenssituation

Diese pessimistischere Sicht zeigt sich vor allem bei der Bewertung der eigenen Marktsituation der Unternehmen. Nur noch 66 % der Hersteller sehen diese als postiv an. Anfang 2019 waren davon noch 83 % überzeugt. Das ist ein deutlicher Rückgang um 17 Prozentpunkte.

Für die Zukunft erwartet der Großteil der Befragten keine große Veränderungen. Mehr als zwei Drittel gehen davon aus, dass die Geschäftslage weitgehend gleich bleibt. Immerhin ein Fünftel rechnet mit einer Verbesserung der Situation. Im Vergleich zum Anfang des Jahres ist deren Anzahl leicht rückläufig. Nur etwa ein Zehntel geht von einer Verschlechterung aus.

Neueinstellungen weiterhin geplant

Trotz der etwas getrübten Stimmung möchten viele Composites-Hersteller weiterhin investieren. 30 % planen zusätzliche Mitarbeiter einzustellen und sogar 37 % rechnen damit, ihre Engagement bei Faserverbundkunststoffen zu erweitern. Nur 8 % wollen Personal abbauen und lediglich 2 % gehen davon aus, ihre Präsenz zu reduzieren.

Wachstum erwarten die Unternehmen vor allem in der Luftfahrt, aber auch vermehrt in der Baubranche, dem Maschinenbau und der Elektrik- und Elektronikindustrie. Die Automobilbranche als einen der größten bisherigen Wachstumstreiber bewerten die Befragten hingegen sehr kritisch. Bei dieser erwarten sie eher einen Rückgang als weitere Wachstumsimpulse. (fs )

Weiterführende Information
  • 20.08.2019

    Carbonfaser-verstärkte Renn-Yacht zum Jubiläum

    Lehmann&Voss&Co. feiert 125-jähriges Firmenbestehen

    Als die Hamburger Lehvoss Gruppe ihr 125-jähriges Firmenbestehen feierte, konnte sie das vor einer äußerst modernen Kulisse eines 3D-gedruckten Rennsegelboots tun.   mehr

  • 04.03.2019

    Die Geburt des Composites United e.V.

    Deutschlands größte Carbon-Netzwerke fusionieren

    Zwei Vereine haben sich bisher darum gekümmert, Anwendungen, Projekte und Networking in Sachen Kohlenfasern voranzutreiben. Nun machen sie gemeinsame Sache.   mehr

  • 20.01.2019

    Zukunftserwartungen weiterhin optimistisch

    Ergebnisse der 12. Composites-Markterhebung liegen vor

    Die Bewertung der aktuellen, generellen Geschäftslage bleibt weiterhin grundsätzlich positiv. Je nach Region sind aber deutlich Abschläge festzustellen.   mehr

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zweck der Kommentierung von Inhalten informiert Sie unsere Datenschutzerklärung.
Newsletter

Sie wollen keine Kunststoffe-News verpassen?
Hier kostenlos anmelden


Beispiel-Newsletter ansehen