nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
English
Merken Gemerkt
Kunststoffe 05/2014

Hohlkörper mit Inlay in einem Schritt fertigen

Engel und Hack Formenbau haben einen einstufigen Spritzgießprozess für Hohlkörper entwickelt

Hohlkörper mit Inlay in einem Schritt fertigen

Die Infusions- und Transfusionstherapie ist aus der modernen Medizin nicht mehr wegzudenken. Tropfkammern für diese Applikationen sind längst Massenprodukte, die sich trotz höchster Anforderungen an die Produktsicherheit und Hygiene wirtschaftlich herstellen lassen müssen. In einem Vorzeigeprojekt ist es erstmals gelungen, die Mehrkomponenten-Hohlkörper inklusive eingelegtem Filter in nur einem Arbeitsschritt auf einer Spritzgießmaschine zu fertigen.

Peter Pokorny

Read this article in English
Dokument downloaden
Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Literaturhinweis

1 Pokorny, P.: Mehrkomponententechnologie in der Medizintechnik – Mit innovativen Ideen zu wirtschaftlichen Produkten. VDI-Tagung “Kunststoffe in der Medizintechnik??, Bad Neuenahr 2002.

2 Pillwein, G.; Gießauf, J.; Steinbichler, G.: Einfaches Umschalten auf konstante Qualität. Kunststoffe 102 (2012) 9, S. 31–35.

3 Pokorny, P.: Wachstumspotentiale von Polylactiden in der Medizintechnik. Österreichische Kunststoffzeitschrift 41 (2010) 9/10, S. 212–214.

Hilfe

Bei Fragen zu Ihrem Abo bzw. Ihrem Onlinezugang wenden Sie sich bitte an:

Frau Kristin Franke
Tel.: +49 89 99830-111
Fax: +49 89 984809
abo-service@hanser.de

Artikelsponsoring

Möchten Sie einen Fachbeitrag freischalten lassen, haben Sie Fragen oder wünschen Sie ein Angebot, dann wenden Sie sich bitte per E-Mail an:
petra.dregger@hanser.de

Studenten- und Doktoranden-Service

Studenten- und Doktoranden-Service für wissenschaftliche Arbeiten

Sie möchten kostenlos für Ihre Diplom-, Bachelor-, Master- oder Doktorarbeit im Online-Archiv der Zeitschrift Kunststoffe recherchieren und die Ergebnisse als Download erhalten?


Weitere Informationen