nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
English
Merken Gemerkt
Kunststoffe 05/2019

Schnell und schonend um die Kurve

Hochschule Darmstadt und MHT optimieren den Heißkanal für die PET-Preform-Produktion

Schnell und schonend um die Kurve

Ein Paradoxon: Das sensible PET ist in der Verarbeitung besonders anspruchsvoll, weil es thermisch und mechanisch schnell degradiert, doch bei der Produktion von PET-Preforms ist der wichtige Heißkanal nur selten auf das einzelne Produkt ausgelegt. Viel häufiger nutzt ein Hersteller mehrere kalte Seiten mit einer heißen und fährt Artikel von 6 bis 40 g. In einem Forschungsprojekt untersuchten die Hochschule Darmstadt und der Werkzeugspezialist MHT nun, wie sich die Heißkanalauslegung auf die Preform-Qualität auswirkt.

Prof. Dr.-Ing. Thomas Schröder; Christian Tilsner M. Eng.

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Literaturhinweis

1 Schröder, T.: Rheologie der Kunststoffe – Theorie und Praxis. Carl Hanser Verlag, München 2018

2 Hammermeister, M.; Schröder, T.: Simulation and reality of pressure losses at deflections in hot runner systems. Vortrag auf Moldex3D Usermeeting, Essen 25./26.03.2019

Unternehmensinformation

MHT Mold & Hot Runner Technology AG

Dr. Ruben-Rausing-Str. 7
DE 65239 Hochheim
Tel.: 06146 906-0
Fax: 06146 906-399

Hochschule Darmstadt ikd Institut für Kunststofftechnik c/o fb mk

Haardtring 100
DE 64295 Darmstadt

keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zweck der Kommentierung von Inhalten informiert Sie unsere Datenschutzerklärung.
Hilfe

Bei Fragen zu Ihrem Abo bzw. Ihrem Onlinezugang wenden Sie sich bitte an:

Frau Kristin Franke
Tel.: +49 89 99830-111
Fax: +49 89 984809
abo-service@hanser.de

Artikelsponsoring

Möchten Sie einen Fachbeitrag freischalten lassen, haben Sie Fragen oder wünschen Sie ein Angebot, dann wenden Sie sich bitte per E-Mail an:
petra.dregger@hanser.de

Studenten- und Doktoranden-Service

Studenten- und Doktoranden-Service für wissenschaftliche Arbeiten

Sie möchten kostenlos für Ihre Diplom-, Bachelor-, Master- oder Doktorarbeit im Online-Archiv der Zeitschrift Kunststoffe recherchieren und die Ergebnisse als Download erhalten?


Weitere Informationen